Johannus OPUS "with a renewed sound"

  • Seite 6 von 6
21.04.2024 10:24
#76 RE: Neues OPUS-Video
avatar
Administrator

Bemerkenswerte Ansage, Martin.

Nicht nur in unserem Forum wird der "neue Look" kritisiert.
Ich finde es ebenfalls total schade, zumal der Klang wirklich deutlich verbessert erscheint. Warum geht nicht beides?
Oder man macht es wie die Konkurrenz aus Italien und bietet konservative Spieltische mit Rollverdeck und wahlweise "sachlichere" Trendgehäuse an.
Johannus, lest ihr auch mit??


Ich verkaufe meine Orgel, eine Gloria Concerto 234 Trend DLX. Bei Interesse bitte PN oder Mail.

 Antworten

 Beitrag melden
21.04.2024 12:58
#77 RE: Neues OPUS-Video
avatar

Die Konkurrenz in Italien macht aber die schwarzen Pedalobertasten aus Plastik, und das Holzdekor der Gehäuse fand ich in der Basisausstattung nicht sehr überzeugend. Die sparen sicher auch ein paar Cent.


 Antworten

 Beitrag melden
21.04.2024 14:16 (zuletzt bearbeitet: 21.04.2024 14:17)
avatar  SJL
#78 RE: Neues OPUS-Video
avatar
SJL

Zitat von Gemshorn im Beitrag #76

Oder man macht es wie die Konkurrenz aus Italien und bietet konservative Spieltische mit Rollverdeck und wahlweise "sachlichere" Trendgehäuse an.
Johannus, lest ihr auch mit??


Das wäre in der Tat ideal, wie bei der Gloria Concerto: Basismodell ist Gehäuseform Trend in Laminat, und man kann aufrüsten nach Gusto. Aber damit generiert man natürlich wieder Komplexität für die Produktionsplanung, es ist einfacher, das ganze Jahr über immer dasselbe Gehäuse vom Band zu rumpeln.


 Antworten

 Beitrag melden
21.04.2024 18:48
#79 RE: Neues OPUS-Video
cl

Zitat von Regal acht im Beitrag #77
Die Konkurrenz in Italien macht aber die schwarzen Pedalobertasten aus Plastik, und das Holzdekor der Gehäuse fand ich in der Basisausstattung nicht sehr überzeugend. Die sparen sicher auch ein paar Cent.

Wer im Blindtest mit Orgelschuhen die Hartplastikhalbtöne ertastet, kann sich bei mir eine Flasche Sekt verdienen.
Seit nunmehr 13 jahren spiele ich auf dieser Bauform und habe noch keine Differenzen bemerkt. Ebenso wurde von Gästen kein Monitum geäußert.
Die verwendeten Laminate haben durchaus eine Verbesserung erfahren.

Liebe Grüße vom Clemens

 Antworten

 Beitrag melden
21.04.2024 20:00
#80 RE: Neues OPUS-Video
avatar

Zitat von clemens-cgn im Beitrag #79
Wer im Blindtest mit Orgelschuhen die Hartplastikhalbtöne ertastet...

Aber darum geht es doch (auch bei den schmaleren Seitenwangen) -- dass man eben nicht blind ist. Was die Funktionalität angeht, hast du natürlich völlig Recht.


 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2024 10:04 (zuletzt bearbeitet: 22.04.2024 13:04)
#81 RE: Neues OPUS-Video
avatar

Zitat von Gemshorn im Beitrag #74
Als Seitenwangen bezeichnet man m.W. die (an der Opus schwarz gefärbelten) Begrenzungen der Manuale... nicht die hier vermutlich gemeinten Seitenbretter, die den Spieltisch nach rechts und links abschließen.


Hatte schon die schwarz gefärbelten gemeint.


Mit musikalischen Grüßen
Bernhard

 Antworten

 Beitrag melden
22.04.2024 18:14
#82 RE: Neues OPUS-Video
avatar
Administrator

Johannus postet ein Video nach dem anderen.
Das ist zwar gut und schön, aber wann kommt denn nun die Orgel in den Handel?


Ich verkaufe meine Orgel, eine Gloria Concerto 234 Trend DLX. Bei Interesse bitte PN oder Mail.

 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2024 16:26 (zuletzt bearbeitet: 02.07.2024 21:07)
#83 RE: Johannus OPUS "with a renewed sound"
avatar
Administrator

Allmählich scheint es ja so weit zu sein... zumindest auf den Homepages beginnt sich die Opus - wenn auch noch etwas zaghaft - zu zeigen.

Allein, die Preisgestaltung lässt mich ein bisschen ratlos zurück: Die 3manualige Opus 360 kostet in der Grundausstattung bereits 9.500,- Euro...*) Will man dann noch Holzkernklaviaturen TP60LW (was angesichts des zu erwartenden hochwertigen Klangs kein sonderlich exotischer Wunsch mehr ist), landet man schon bei 12.300,- Euro! *) Das doppeltgeschweifte Pedal ist in diesem Preis noch nicht inkludiert...

Man rückt also mit der Opus ins Mittelklassesegment auf... Bei aller Liebe zum Orgelspiel, aber das wird mir zu teuer. Vermutlich übernimmt die Studio jene Käuferschichten, die früher noch zur Opus gegriffen hätten.

________________________
*) Hauspreis...


Ich verkaufe meine Orgel, eine Gloria Concerto 234 Trend DLX. Bei Interesse bitte PN oder Mail.

 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2024 17:10 (zuletzt bearbeitet: 02.07.2024 21:07)
avatar  Guilain
#84 RE: Johannus OPUS "with a renewed sound"
Gu

Interessant wäre, ob Kisselbach die Gloria-Klassik-Modelle (die ja Opus entsprechen) überarbeiten wird.


 Antworten

 Beitrag melden
01.07.2024 17:50 (zuletzt bearbeitet: 02.07.2024 21:08)
#85 RE: Johannus OPUS "with a renewed sound"
avatar
Administrator

Vielleicht wird künftig die Studio als Grundlage der Gloria Klassik dienen... und die Opus als Grundlage für die Gloria Exzellent. Wer weiß.

Die Sonique wäre an sich die logische(re) Kandidatin... aber da müssten wohl viel bessere Samples hinein, damit daraus noch eine Exzellent werden könnte.


Ich verkaufe meine Orgel, eine Gloria Concerto 234 Trend DLX. Bei Interesse bitte PN oder Mail.

 Antworten

 Beitrag melden
02.07.2024 10:43 (zuletzt bearbeitet: 02.07.2024 21:08)
#86 RE: Johannus OPUS "with a renewed sound"
avatar

Zitat Gemshorn:

"Bei aller Liebe zum Orgelspiel, aber das wird mir zu teuer. "

q.e.d.: Sobald der Preis fünfstellig wird, geht die Klappe. Erst recht in diesen Zeiten.

Der Echtholzspieltisch ist der Kostentreiber. Da die Stückzahlen bei den III-manualigen geringer sind, fällt er dort auch besonders ins Gewicht und dürfte rund die Hälfte oder sogar noch mehr am Preis ausmachen. Daher spendiert man dem Kunden dann noch zusätzliche Register, damit das nicht so auffällt und weil das fast nichts kostet. Ob diese Rechnung noch aufgeht?


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!