Das neue Gotteslob 2013

  • Seite 6 von 69
11.03.2013 20:01
#76 RE: Das neue Gotteslob 2013
cl
Allwissendes Orakel

Zitat von Tabernakelwanze
Dann eben nicht!

Mein Handwerkszeug ist das EG,


wenn das EG umgearbeitet wird, machen wir dann für das "EG" einen eigenen Strang in der Plauderecke - und schon ist das Problem gelöst.
duck und wech

Liebe Grüße vom Clemens

 Antworten

 Beitrag melden
11.03.2013 20:35
avatar  ( gelöscht )
#77 RE: Das neue Gotteslob 2013
Gast
( gelöscht )

Also bei dem was hier über das neue GL beschrieben wurde, bin ich heil froh, dass das EG nicht umgearbeitet wird.
@Laudato si:
Wir sind doch ein Spezialforum für Sakralorgeln, etc, oder?
Laudato si gehört aber ins Sakralklampfen-Forum.

[schild=5,1,000000,C0C0C0]Nebenbei[/schild] [schild=11,1,000000,C0C0C0]Off-Topic[/schild]


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2013 13:51
#78 RE: Das neue Gotteslob 2013
cl
Allwissendes Orakel

Zitat von Copula
Also bei dem was hier über das neue GL beschrieben wurde, bin ich heil froh, dass das EG nicht umgearbeitet wird.
@Laudato si:
Wir sind doch ein Spezialforum für Sakralorgeln, etc, oder?
Laudato si gehört aber ins Sakralklampfen-Forum.

[schild=5,1,000000,C0C0C0]Nebenbei[/schild] [schild=11,1,000000,C0C0C0]Off-Topic[/schild]



dabei steht zumindest hier im Rheinlad die "Laudatussi" im EG drin.
-> also doch hier nich so gaaaaanz falsch [wink]

Wenn ich der Gerüchteküche glauben kann, dann ist eine EG-Überarbeitung doch bereits in der Andenke....
duck und wech

Liebe Grüße vom Clemens

 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2013 15:28
#79 RE: Das neue Gotteslob 2013
avatar
Moderator

Das Ding steht sogar im EG-STAMMTEIL! *stööööhn*
Nummer 515 - Rubrik "Glaube, Liebe Hoffnung" - alles Gefühle, die bei mir da einfach nicht aufkommen wollen ...

Unbestätigten Gerüchten zufolge waren gerade Hymnologen und praktizierende Kirchenmusiker auf dem Klo, als die "Popkantoren" und Vikare in der Gesangbuchkommission das "Werk" auf die Liste mogelten.

Im teutschen Kernland der Reformation und der Heimat Bachs so ein "teuflisch Geplärr und Geleyer" - Luther und Basti rotieren wahrscheinlich seither im Grabe ...


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2013 15:30
avatar  ( gelöscht )
#80 RE: Das neue Gotteslob 2013
Gast
( gelöscht )

Also bei uns in Westfalen werden nur die C-Kurse derzeit pausiert. Von einem neuen EG will ich aber auch eigentlich nichts wissen. Mal schauen was die zukunft bringt.

Zitat von clemens-cgn
dabei steht zumindest hier im Rheinlad die "Laudatussi" im EG drin.


In vielen anderen Landeskirchen leider auch, u.a. in Westfalen, da Rheinland und Westfalen sich das EG ja teilen. Ebenso die ref. Kirche.


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2013 16:43
avatar  pvh
#81 RE: Das neue Gotteslob 2013
pv
pvh
Allwissendes Orakel

Hallo,

Zitat von Wichernkantor
Das Ding steht sogar im EG-STAMMTEIL! *stööööhn*
Nummer 515 - Rubrik "Glaube, Liebe Hoffnung" - alles Gefühle, die bei mir da einfach nicht aufkommen wollen ...

Unbestätigten Gerüchten zufolge waren gerade Hymnologen und praktizierende Kirchenmusiker auf dem Klo, als die "Popkantoren" und Vikare in der Gesangbuchkommission das "Werk" auf die Liste mogelten.

Im teutschen Kernland der Reformation und der Heimat Bachs so ein "teuflisch Geplärr und Geleyer" - Luther und Basti rotieren wahrscheinlich seither im Grabe ...


nun ja, es wird aber von vielen (kath. und evangel.) Gemeinden begeistert gesungen. Warum dann Gemeinden zwingen, Zweitbücher zu kaufen oder mit der Gema in Konflikt bringen (Stichwort Kopieren und Heften). Ich finde es besser, die Firmanden oder die Senioren wünschen sich so etwas, als dass sie träge gar nichts machen.

Und zum Rotieren: In einem anderen Forum wurde neulich gefragt, was Bach denn machen wüDe, wenn er an einem Fender-Rhoades-Piano/Keyboard mit passendem Zubehör (Verstärker..) werkeln könnte.

Beste Grüße von der Waterkant
Christoph P.


 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2013 16:54
#82 RE: Das neue Gotteslob 2013
avatar
Administrator

Da drängt sich doch unweigerlich die Frage auf, wer die kirchenmusikalische Entwicklung einer Gemeinde oder einer ganzen Regionalkirche lenken soll.
Die begeisterten, aber musikalisch möglicherweise ungebildeten SängerInnen in den Kirchgemeinden?
Kommissionen?
Organisten?
Pfarrer?
Römische Kongregationen?

*ratlos* :S


Gloria Concerto 234 DLX

 Antworten

 Beitrag melden
12.03.2013 18:45
#83 RE: Das neue Gotteslob 2013
avatar
Moderator

Zitat von chp
nun ja, es wird aber von vielen (kath. und evangel.) Gemeinden begeistert gesungen



Tut mir leid, da kann ich nicht mitreden - ich habe es noch nie singen hören. In meiner Anwesenheit wurde es stets gegrölt. Meistens mit zu großer Kleinsekund abwärts.

Zitat von chp
In einem anderen Forum wurde neulich gefragt, was Bach denn machen wüDe, wenn er an einem Fender-Rhoades-Piano/Keyboard mit passendem Zubehör (Verstärker..) werkeln könnte.



Tja, was wäre wenn ...
Vielleicht würde sich Basti die Baßgitarre vor den Bauch klemmen und so lange G-Fis-G zerren, bis ich als Asylbewerber in die Nordkoreanische Botschaft flüchten würde ...

Sorry, aber mir ist nie was Substanzloseres untergekommen als dieses "Lied". Und das ist schade. Denn der Text, der Sonnengesang des Franziskus, hat ja (sieht man mal ab vom "intellektuell fordernden" Refrain) durchaus geistliche Qualitäten, die eine ansprechendere melodische Fassung vertrügen. Natürlich sperrt sich das nur rudimentär vorhandene Versmaß gegen eine Rhythmisierung. Aber ein guter Melodiker bekäme das sicher hin.

Es ist vielleicht eines der Probleme der Gattung NGL, dass die gelernten Musiker dieses Feld immer noch allzu gern den Amateuren und Dilettanten (ich meine das nicht negativ, sondern wörtlich - diletto = Zeitvertreib/Hobby) überlassen.
Sehr lesenswert ist in diesem Zusammenhang übrigens Diether de la Mottes "Lese- und Arbeitsbuch" (so der Subtitel) mit dem schlichten Titel "Melodie", gibt's bei dtv/Bärenreiter. Wer das gelesen hat, kann zwar vielleicht keine melodischen Geniestreiche landen, aber er hat möglicher Weise einen Kriterienkatalog im Hinterkopf, gute von schlechten Melodien zu unterscheiden.

Nix für ungut. Wer EG 515 mag, soll es trällern, zwitschern, pfeifen und meinetwegen auch grölen. Aber bitte in meiner Abwesenheit. Ich ertrage es höchstens einmal im Jahr. Und das auch nur, weil die Konfis bisweilen eine "echt coole" Truppe sind, mit denen ich vor, nach und während des Gottesdienstes viel Spaß habe.

Prost:
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
13.03.2013 23:42
avatar  Anonymous ( gelöscht )
#84 RE: Das neue Gotteslob 2013
An
Anonymous ( gelöscht )

Nachdem ich mich via YouTube mal eben schlau gemacht habe, welches Sangesstück in den letzten Beiträgen diskutiert wurde, möchte ich kurz die These von Wichernkantor aufnehmen, dass man die Gattung NGL zu sehr den Dilettanten überlassen habe.

In der Sache selbst möchte ich mich zurückhalten, aber noch einmal Käte van Tricht ins Spiel bringen - und in sofern den Gedanken auch weiterführen. Ich habe diese Grand Dame der Orgelmusik sogar auf einem analogen "Elektronium" (und der Begriff ist ganz bewusst gewählt) sehr hochwertig musizieren hören und Käte van Tricht war sich auch nie zu schade, auch mal eben aus dem Handgelenk über ein Volkslied auf einer großen PO zu improvisieren - aber bitte schön mit Harmonien, die für die Ohren der Anwesenden sozusagen kirchenmuikalisches Zumba bedeutet haben (bei dem mancher hinterher Gehörwindungen spürte, von deren Exisenz er bis dato noch nichts gewusst hatte).

Ich stelle mir gerade die Frage und reiche sie in die Runde weiter: wäre es nicht manchmal besser, dieses Feld in diesem van Trichtschen Sinne auch ein Stück zurückzuerobern?

Und da die passende Saison naht, riskiere ich auch noch eine vielleicht naive Anregung: wie wäre es, wenn sich einige Profis mal daran machten, das Lied mal nachzuharmonisieren? Also so, dass einerseits vielleicht sogar noch mehr echter Schwung reinkommt und andererseits aber auch hochwertiges Handwerk. Wenn das auch noch mit einem halbwegs überschaubaren Übeaufwand spielbar wäre....

So und jetzt bin ich wieder still.

Laurie


 Antworten

 Beitrag melden
14.03.2013 11:37
#85 RE: Das neue Gotteslob 2013
avatar
Administrator

Stücke zurückerobern? Gern - wenn sie gut sind.


Gloria Concerto 234 DLX

 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2013 02:09
avatar  ( gelöscht )
#86 RE: Das neue Gotteslob 2013
Gast
( gelöscht )

Habe gerade einen Link von einem Freund bekommen:
Der Stammteil des neuen Gotteslobs (Vorabdruck)
https://dl.dropbox.com/u/(sagichnichtwas...uss)/GL2013.pdf

Leider ist das hinfällig, da - wie ich gerade gehört habe - nächste Woche schon das erste Motu Proprio des neuen Papstes erscheinen wird mit dem Titel "Ecclesia non cantat".

Nach Bekanntwerden wurden in Deutschland inzwischen die Druckmaschinen für das neue GL angehalten…


Herzallerliebste Bilder sind auch im neuen GL


Entweder wurden die Bilder in irgendeiner Kindertagesstätte von der Maikäfergruppe gemalt, oder man hat viel Geld für einen minimalistisch malenden Künstler aus dem Fenster geworfen.


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2013 08:26
#87 RE: Das neue Gotteslob 2013
avatar
Moderator

Nein, der Wirt meines präferierten Biergartens war's.

der hat einfach meine Bierdeckelkritzeleien verhökert, der Schuft ...

LG
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
16.03.2013 09:14
#88 RE: Das neue Gotteslob 2013
avatar
Moderator

DER da

https://dl.dropbox.com/u/(sagichnichtwas...uss)/GL2013.pdf

geht nicht. Da kommt irgendein "error 404".
Kenn ich nicht. In meiner zarten Jugend gab' nur einen Peugeot mit dieser Bezeichnung ...

LG
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
26.03.2013 10:14
avatar  ( gelöscht )
#89 RE: Das neue Gotteslob 2013
Gast
( gelöscht )

Hallo,

nur so zur Info. Stand bei uns heute, Di. 26.03., in der "MAIN_POST".

Bildanhänge
imagepreview

f7t907p12628n308.gif

download


Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!

 Antworten

 Beitrag melden
29.03.2013 12:50
#90 RE: Das neue Gotteslob 2013
avatar
Administrator

Um diesen Thread noch einmal aus der Versenkung zu holen:
Wird es irgendwann irgendwo auch eine Art Dokumentation geben, aus der hervorgeht, warum es da und dort zur Änderung von Texten und Melodien kam?
Bitte diese Frage nicht als Stichelei zu verstehen. Wenigstens für mich wäre manches leichter "verkraftbar", wenn ich wüsste, warum so entschieden wurde - vielleicht geht es Anderen ja ähnlich.


Gloria Concerto 234 DLX

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!