Viscount Physis: Unico 400

  • Seite 4 von 5
21.03.2012 10:12
avatar  micha ( gelöscht )
#46 RE: Viscount Physis: Unico 400
mi
micha ( gelöscht )

Zitat von Laurie Phelps
Ganz toll! Vielen Dank!

Laurie



Ähm, bezieht sich das ganz toll auf das Kopieren der Texte in den passenden Thread (also ein ernst gemeintes ganz toll) oder auf meine etwas bittere Reviewablehnung (ein ironisch gemeintes ganz toll)?


 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2012 10:18
avatar  micha ( gelöscht )
#47 RE: Viscount Physis: Unico 400
mi
micha ( gelöscht )

Hier mein E-Mail, welches ich vor knapp 3 Monaten an Viscount schrieb. Ich habe bis jetzt keine Antwort erhalten, nicht einmal eine Bestätigung, dass die Nachricht eingegangen ist. Diese Ignorieren der Käuferanliegen verstärkt den Schatten, den bereits die Editor Affäre auf meine Begeisterung und Freude über die Viscount Unico geworfen hat.

Per lo sviluppatore del Viscount Unico:

Sarebbe bello se si potesse sviluppare un chiff sensibile velocità. So che la tecnologia da Ahlborn. Dipendente della velocità che si preme un tasto, il chiff cambia sensibilmente. Sarebbe la perfetta imitazione di una trasmissione meccanica. Avete pianificato qualcosa del genere? Sarebbe possibile integrare in una versione aggiornata? La prego di dirmi se posso mantenere la mia speranza per la perfezione del Viscount Unico che amo così tanto.

To the developers of the Viscount Unico:

It would be great if you could develop a velocity sensitive chiff. I know that technology from Ahlborn. Dependent of the velocity you press down a key, the chiff changes appreciably. It would be the perfect imitation of a mechanic transmission. Have you planed anything like that? Would it be feasible to integrate it into an update version? Please tell me if I can keep my hope for the perfection of the Viscount Unico I love that much.


 Antworten

 Beitrag melden
21.03.2012 11:33
avatar  Anonymous ( gelöscht )
#48 RE: Viscount Physis: Unico 400
An
Anonymous ( gelöscht )


 Antworten

 Beitrag melden
22.03.2012 11:16
avatar  micha ( gelöscht )
#49 RE: Viscount Physis: Unico 400
mi
micha ( gelöscht )

Kopie einer Erklärung zur Klangabstrahlung aus einem anderen Thread

Hier liegt meines Erachtens der Grund, weshalb die Visount Physis beim Probespiel oftmals nicht überzeugt. Es sollte obligat ein kleineres externes Abstrahlungssystem dabei sein. Mal abgesehen davon, dass es in der Registerbibliothek einige unschöne Stimmen hat, versuche ich es mal so zu erklären:
das Viscount Physis Register tönt, als würde man das Ohr direkt vor das Labium einer Pfeife halten. Das klingt auch bei einer Pfeifenorgel nicht überwältigend - ist ja auch nicht so gedacht. Bei der synthetischen Nachbildung kommt dann noch dazu, dass in der Hörposition vor dem Labium vor allem Anblas- und Windgeräusch nicht optimal mit dem restlichen Ton verschmelzen lässt oder gar der synthetische Ursprung hörbar wird. Hört man das Physis Register nun wie eine Pfeifenorgel, also aus gewisser Distanz (externe Abstrahlung - gerichtet direkt/indirekt oder ungerichtet) so kommt es zu einem Verschmelzen aller Klangbestandteile. Der Chiff wird natürlich, das windgeräusch authentisch, die Höhen brillant, der Klang dem Vorbild täuschend ähnlich. Ich schreibe seit Anbeginn von der Wichtigkeit der externen Klangabstrahlung, nur nehmen dies wohl weder Händler noch Hersteller wahr

Hier noch eine Kopie aus einem meiner Postings aus dem Hauptwerkforum.
It is possible to play the Uncio as well as the Hauptwerk, even both together. I had to adapt the Unico sound configuration. At the time when I only had the Unico, I put the speakers in a way to hear the sound indirectly. For Hauptwerk the indirect monitor sound was not convincing, so that I changed the speakers' position to be myself in their direct field when playing the organ. But now it was necessary to adapt the Unico. It still sounds great - even in direct comparison with Hauptwerk - but I almost tend to say that I preferred the indirect sound constellation a little bit more. It seemed more vivid and the chiff was probably more natural, too.


 Antworten

 Beitrag melden
22.03.2012 11:47
#50 RE: Viscount Physis: Unico 400
avatar
Administrator

Vielleicht können wir vom Kopieren dann wieder mal zum Diskutieren gelangen... [wink]


Gloria Concerto 234 Trend DLX

 Antworten

 Beitrag melden
22.03.2012 12:22
avatar  micha ( gelöscht )
#51 RE: Viscount Physis: Unico 400
mi
micha ( gelöscht )

Zitat von Gemshorn
Vielleicht können wir vom Kopieren dann wieder mal zum Diskutieren gelangen... [wink]


Och, da ist aber wer übel gelaunt. Das Kopieren von eigenen Erfahrungstexten und Meinungen andernorts geäussert in den betreffenden Thread ist doch Diskussionsgrundlage und -entwicklung in einem... Ich denke, ich geb' mir grosse Mühe, Diskussionen zu fördern. :-S


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2012 16:35
avatar  Kontrabombarde 32 ( gelöscht )
#52 RE: Viscount Physis: Unico 400
Ko
Kontrabombarde 32 ( gelöscht )

Hallo,

möchte mich als Neuling kurz vorstellen: habe 1995 eine Ahlborn Hymnus 4D gekauft, die ich auch heute noch besitze.

War damals aus meiner Sicht das Beste, was es zu diesem Preis gab.

Möchte aber in 6-12 Monaten eine neue Digitalorgel kaufen mit wenigstens zwei 32-Fußstimmen im Pedal. Speziell die UNICO CLV-8 habe ich dabei im Visier.

Hatte vor kurzem die Gelegenheit auf einer UNICO 400 ohne externe Abstrahlung zu spielen. Einen Editor habe ich dort nicht vorgefunden.

Was mich erstaunt hat, war die Qualität der Zungenstimmern, da mir diese doch - soweit mich meine Kenntnisse über Klänge, Obertöne, etc. nicht im Stich lassen - viel komplexer und schwieriger in Erinnerung sind als Labialstimmen, wie Gedackt oder Rohrflöte.

Genau diese sanften Klänge haben mich aber sehr enttäuscht wegen des unnatürlichen Klangs. Genau sagen kann ich nicht mehr, was es war.

Hatte aber besonders mit der Ansprache zu tun.

Hat jemand Erfahrung hinsichtlich solcher zarten Labialstimmen im Umgang mit dem Physis Editor? Kriegt man das mit etwas Geduld hin?

Kennt jemand einen Händler, der einen Physis Editor hat und damit auch umgehen kann?

Vielen Dank im voraus

Kontrabombarde


 Antworten

 Beitrag melden
26.06.2012 18:14
#53 RE: Viscount Physis: Unico 400
avatar
Administrator

Zitat von Kontrabombarde 32
Hat jemand Erfahrung hinsichtlich solcher zarten Labialstimmen im Umgang mit dem Physis Editor? Kriegt man das mit etwas Geduld hin?


Herzlich willkommen hier bei uns, Kontrabombarde 32! [smile]

Zu deiner Frage: Intonatorisch kannst du bei der Unico die von dir angesprochenen Parameter alle per Orgelmenü bearbeiten. Der Software-Editor besitzt meines Wissens nur eine einzige Funktion, die über die internen Möglichkeiten der Orgel hinausgeht: Er kann jedes beliebige Register der Orgelbibliothek auf jede beliebige Registerwippe legen. Zum Erstellen charakteristischer Dispositionen ist das sehr hilfreich.

Zur Frage des Labialklanges: Gerade die Flöten haben mir bei den Physis-Orgeln stets zugesagt. Dass sich in der Bibliothek nach wie vor einige "verunglückte" Register finden, deren Anblasgeräusch an einen Bottle-Blow-Effekt erinnert, ist eine andere Sache; viele Flöten klingen aber ungemein gut und können per Intonation natürlich noch feiner an den User-Geschmack angepasst werden. Das ist letzten Endes auch die "Antwort" auf deine Frage: Ob man den von dir intendierten Klang "mit etwas Geduld" hinkriegt oder nicht, hängt von deinem persönlichen Geschmack ab.


Gloria Concerto 234 Trend DLX

 Antworten

 Beitrag melden
27.06.2012 07:20
avatar  Kontrabombarde 32 ( gelöscht )
#54 RE: Viscount Physis: Unico 400
Ko
Kontrabombarde 32 ( gelöscht )

Danke für die Antwort, Gemshorn.

Vielleicht waren die Einstellungen des internen Editors nicht besonders geglückt. Das schien mir jedenfalls bei dem Parameter "Ensemble" zu gelten. Der war auf "0" eingestellt, weshalb der Gesamtklang zunächst sehr steril klang. Das konnte ich aber auf die Schnelle beheben.

Bei Kisselbach in Augsburg soll in nicht allzu ferner Zeit eine CLV-8 stehen. Wurde mir jedenfalls in Aussicht gestellt. Ich nehme dann meinen Kopfhörer mit, weil die interne Beschallung nicht besonders überzeugt, und spiele mal ordentlich an den Intonationsparametern herum.

Insgesamt war ich gegenüber einigen mp3's von der CD doch eher angenehm überrascht.

Die UNICO 400 hatte ich übrigens in Kassel auf der Durchreise (wenig Zeit) gespielt und dabei mit der Excellent 360 verglichen. Letztere war natürlich von der Klangwirkung mit den Hochtönern (ähnlich wie bei der alten Ahlborn) weit überlegen. Das ist ja hier alles schon dargestellt worden.

Nur Hunderte von Datenbankregistern in der CVLV-8 sind halt schon gigantisch. Alleine fünfzehn 32"-Register für das Pedal!

Ich habe mir mal die Auflistung speziell für die CLV-8 aus Italien geben lassen.

Falls die interessiert, kann ich sie mal als Excel-Datei hier reinstellen. Ich denke, das ist kein Geheimnis, obwohl ich es in den offizielen Prospekten von Viscount nie gefunden habe.

Bin übrigens beruflich in der Entwicklung (Maschinenbau) tätig. Von daher fände ich eine Orgel, die ich im Laufe von Jahren, weiterentwickeln kann, absolut reizvoll, auch wenn ich dafür Zeit investieren muß. Es ist gerade das Statische, sich immer in ähnlicher Weise Wiederholende, was langweilt. Ist natürlich auch Ansichtssachte.

Kontrabombarde 32


 Antworten

 Beitrag melden
27.06.2012 07:30
avatar  Flute8
#55 RE: Viscount Physis: Unico 400
Fl

Als Besitzer des Physis-Editors noch folgende Ergänzung:

Nur mit Editor sind Einzelton-Lautstärke und Einzelton-Stimmung anzupassen. Damit könnten auch Spreizungen von Registern realisiert werden.

Beste Grüsse

Flute8


Viscount UNICO CL-6 vom 14.3.2011 bis Febr. 2013
Roland C-380DA vom 6.10.2011 bis Mai 2013
Content Cantate 346R vom 14.11.2012, bis 16.3.2018
Ab 1. März 2017 Gloria Klassik 352 bis 23. Sept. 2019

Ab 11. Mai 2019 Böhm Orgel SEMPRA SE-40, P25


 Antworten

 Beitrag melden
27.06.2012 23:14
avatar  Anonymous ( gelöscht )
#56 RE: Viscount Physis: Unico 400
An
Anonymous ( gelöscht )


 Antworten

 Beitrag melden
27.06.2012 23:22
avatar  Flute8
#57 RE: Viscount Physis: Unico 400
Fl

Hallo Laurie

Oktavieren kann man nicht, aber es können alle Register an die bei jedem Register vorhandene Tabelle angehängt werden, die dann auch am Instrumenten-Editor verwendet und verändert werden können. Es gibt noch eine Funktion um neue Register einzuladen. Wann dies von Viscount endlich aktiviert wird, weiss man nicht. Es soll ein umwerfendes Update geben? Vielleicht ist dann so etwas dabei. Wenn nicht, kann immer noch die Keule geschwungen werden..... [grin]

Beste Grüsse

Flute8


Viscount UNICO CL-6 vom 14.3.2011 bis Febr. 2013
Roland C-380DA vom 6.10.2011 bis Mai 2013
Content Cantate 346R vom 14.11.2012, bis 16.3.2018
Ab 1. März 2017 Gloria Klassik 352 bis 23. Sept. 2019

Ab 11. Mai 2019 Böhm Orgel SEMPRA SE-40, P25


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2012 15:22
avatar  Anonymous ( gelöscht )
#58 RE: Viscount Physis: Unico 400
An
Anonymous ( gelöscht )


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2012 17:25
#59 RE: Viscount Physis: Unico 400
avatar
Administrator

Zitat von Laurie Phelps
Software? Was sollte die gleich kosten?


Ein guter Händler wird einen Gesamtpreis Orgel plus Software kalkulieren - anstelle seinen Kunden, der ohnedies ein sündteures Instrument kauft, für die an sich selbstverständliche Software nochmals um einige hundert Euro zu erleichtern.


Gloria Concerto 234 Trend DLX

 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2012 17:41
avatar  Anonymous ( gelöscht )
#60 RE: Viscount Physis: Unico 400
An
Anonymous ( gelöscht )


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!