Dipl. Ing. Heinz Ahlborn - Neue Homepage (!?)

  • Seite 2 von 3
26.01.2012 23:36
#16 RE: Dipl. Ing. Heinz Ahlborn - Neue Homepage (!?)
avatar
Administrator

Wenn du noch einmal Gäms- sagst...
[grin] [grin] [grin]


Gloria Concerto 234 Trend DLX

 Antworten

 Beitrag melden
27.01.2012 00:05
avatar  ( gelöscht )
#17 RE: Dipl. Ing. Heinz Ahlborn - Neue Homepage (!?)
Gast
( gelöscht )

Bei der Widor-Toccata hatte ich den Eindruck, da könnten die Prinzipalpfeifen in Kombination dabei sein. Aber man weiß es eben doch nicht bei dieser Aufnahmequalität. Jedenfalls über meine Tannoy-Dualconcentrics hört sich das megaschrill an. Irgendwie passen die Mixturen da garnicht ins Bild. So ähnliche Klangeindrücke hatte ich nämlich schon live mit echten Prinzipalpfeifen und in Kombination mit gesampelten Mixturen.

Weiß jemand irgendwo eine Aufnahme von einer Kombinationsorgel?


 Antworten

 Beitrag melden
27.01.2012 11:57
avatar  ( gelöscht )
#18 RE: Dipl. Ing. Heinz Ahlborn - Neue Homepage (!?)
Gast
( gelöscht )

Zitat von PeterW
Offensichtlich sind die Seiten noch in Entstehung, worauf auch die Hoster-Domain "mal-testen.de" hinweist. Meckern ist sicher erst nach Fertigstellung sinnvoll.
Die Demos - bei aller Einschränkung durch mp3-Format und heimischen Computer-Sound - sind einen Eindruck wert.


Da bin ich ganz Deiner Meinung! Man weiß doch noch gar nicht was da entstehen soll. Vielleicht sind die Viscount-Bilder nur Platzhalter für spätere eigene Fotos? Oder Viscount steht gerade kurz vor der Übernahme durch Dipl. Ing. Heinz Ahlborn ? [grin] Eine Zusammenarbeit mit italienischen Ingenieuren wurd ja schon zuvor angesprochen. Wer weiß denn heutzutage schon noch genau welche Firma was wo entwickelt und wer was, wann und wo dann fertigt oder vertreibt? Und vor allem welche Firma welchen Investoren gehört?
Es gibt heute auch zahlreiche ältere Sakralorgeln, in denen mittlerweile unsichtbar ein PC mit Hauptwerk 4 werkelt. Es kann ja auch eine andere Technik im gleichen Spieltisch wie Viscount stecken, oder andere Samples, oder... oder... Lassen wir uns überraschen.


 Antworten

 Beitrag melden
27.01.2012 12:34
avatar  ( gelöscht )
#19 RE: Dipl. Ing. Heinz Ahlborn - Neue Homepage (!?)
27.01.2012 15:00
avatar  JuergenPB ( gelöscht )
#20 RE: Dipl. Ing. Heinz Ahlborn - Neue Homepage (!?)
Ju
JuergenPB ( gelöscht )

Zitat von Mikelectric
…Wer weiß denn heutzutage schon noch genau welche Firma was wo entwickelt und wer was, wann und wo dann fertigt oder vertreibt?


Das ist in der Tat sehr schwierig.
Selbst Dinge, die als "neu" oder gar "Eigenentwicklung" angepriesen werden, stammen nicht selten von Fremdherstellern. Spricht man die Hersteller dann darauf an, bekommt man zur Antwort, daß es tatsächlich vom Fremdhersteller stamme, man aber selbst diese oder jene Modifikation (an Software oder Hardware) vorgenommen habe. Das läßt sich dann nicht mehr überprüfen und man muß es einfach glauben (oder auch nicht).

Zitat von Mikelectric
Und vor allem welche Firma welchen Investoren gehört?


Das wiederum ist bei "Heinz Ahlborn" klar.
Diese Firma wurde 1994 gegründet und gehört immer noch dem gleichen. Sein älterer
Bruder war auch mal mit drin, ist aber inzwischen ausgeschieden.


 Antworten

 Beitrag melden
27.01.2012 21:55
avatar  Hymnus_IV ( gelöscht )
#21 RE: Dipl. Ing. Heinz Ahlborn - Neue Homepage (!?)
Hy
Hymnus_IV ( gelöscht )

Unter dem Reiter Technik warten wir mal was Herr Dipl.Ing. Ahlborn neues erfunden hat....

Zitat: Technik

Mit besonderem Stolz möchten wir Ihnen die von Dipl. Ing. Heinz Ahlborn-Orgeln entwickelte … präsentieren:



Hmm... wären die 3 Punkte nicht. Kann der sich nicht deutlicher ausdrücken?


 Antworten

 Beitrag melden
29.01.2012 05:35
avatar  Dieter Schuster ( gelöscht )
#22 RE: Dipl. Ing. Heinz Ahlborn - Neue Homepage (!?)
Di
Dieter Schuster ( gelöscht )

Herr Dipl.-Ing Heiz Ahlborn (früher einmal Mitinhaber der damaligen Fa. Ahlborn in Ditzingen, dann nach Trennung vom früheren eigenen Unternehmen auf eigener Scholle und auf eigene Rechnung tätig) hat in den 1950er und 1960er Jahren durchaus so einiges erfunden, beispielsweise seine damaligen in Dransfeld gebauten Heinz-Ahlborn Orgeln.

Seit seinem Ausscheiden aus dem beruflichen Leben und dem Beginn seines wohl verdienten Ruhestands in wärmeren kanarischen Gefilden existiert aber nur noch sein Name auf diversen Aufklebern diverser umetikettierter Standard-/Serienorgeln.

Insofern sind die 'Drei Punkte...' vielleicht ein Platzhalter für irgendwann mal angedachte eigene Entwicklungen, die nach meinem bescheidenen Wissen bisher jedoch nicht statt gefunden haben.

Interessant finde ich aber die beeindruckende Installations-Referenzliste. [wink]

Ich erinnere mich noch gern und immer wieder amüsiert an ein Messegspräch vor 4 oder 5 Jahren, das in etwas so ablief:

[W.-E. F.] "Wenn Sie uns Ihre allergünstigsten Konditionen einräumen, könnten wir uns vielleicht mal überlegen ob wir Ihre Orgeln unter unserem eigenen Markennamen verkaufen."

[Antwort] "Warum in aller Welt sollten wir das tun?"

[W.-E. F.] "Weil wir als führende Vertriebsfirma dann Ihre Umsätze in nie geahnte Höhen katapultieren würden - schauen Sie doch nur auf unsere Verkaufsrekorde mit W....-Orgeln."

[Antwort] "Sorry, aber dazu fehlen uns einfach die Produktionskapazitäten." [grin]


 Antworten

 Beitrag melden
29.01.2012 12:15
avatar  ( gelöscht )
#23 RE: Dipl. Ing. Heinz Ahlborn - Neue Homepage (!?)
Gast
( gelöscht )

Der gängigen Zeiterscheinung folgend ist wohl auch "Dipl.-Ing. Heinz Ahlborn" eben nur eine Marke die noch dazu dient beim Käufer traditionsreiche Qualität zu assoziieren. Unlängst war ich selbst diesem Trend aufgesessen mit dem Kauf eines billigen Telefunken-Autoradios. Es war eben wirklich billig und nicht preiswert. Entwickelt und Produziert "irgendwo in der Welt" und mit der Marke gelabelt. Die Firma gibts schon lange nicht mehr! Zum Glück konnte ich diesen kaum funktionsfähigen Murks dann wieder zurückgeben.
Als Kunde ist man dann letztlich dem "Goodwill" des Markeninhabers ausgeliefert.


 Antworten

 Beitrag melden
29.01.2012 14:52
avatar  JuergenPB ( gelöscht )
#24 RE: Dipl. Ing. Heinz Ahlborn - Neue Homepage (!?)
Ju
JuergenPB ( gelöscht )

Zitat von Dieter Schuster
Ich erinnere mich noch gern und immer wieder amüsiert an ein Messegspräch vor 4 oder 5 Jahren, das in etwas so ablief:

[W.-E. F.] "Wenn Sie uns Ihre allergünstigsten Konditionen einräumen, könnten wir uns vielleicht mal überlegen ob wir Ihre Orgeln unter unserem eigenen Markennamen verkaufen."

[Antwort] "Warum in aller Welt sollten wir das tun?"

[W.-E. F.] "Weil wir als führende Vertriebsfirma dann Ihre Umsätze in nie geahnte Höhen katapultieren würden - schauen Sie doch nur auf unsere Verkaufsrekorde mit W....-Orgeln."

[Antwort] "Sorry, aber dazu fehlen uns einfach die Produktionskapazitäten." [grin]


Ich fall gerade vor Lachen vom Stuhl.

Aber W.-E. F. ist natürlich schon ein Verkaufstalent. Ein Bekannter meinte mal zu mir: &bdquoDer schafft es einem Bauern eine Melkmaschine zu verkaufen und dafür die letzte und einzige Kuh in Zahlung zu nehmen.“
[grin]


 Antworten

 Beitrag melden
28.07.2014 18:11
#25 RE: Dipl. Ing. Heinz Ahlborn - Neue Homepage (!?)
avatar

Hatte gestern einen Gottesdienst im Krankenhaus in Wuppertal.
Bisher stand dort eine Dipl. Ing. Heinz Ahlborn die eine umgelabelte Ahlborn war mit Holzklaviatur. Ein wohlklingendes Instrument.
Nach dem Anruf der Pfarrerin am Freitag wußte ich gar nicht mehr was dort stehen würde: Ein Piano oder Keyboard. Vermutlich aber irgendwie eine kleine Orgel, da es eine Bank besitzen sollte.
Als ich am Sonntag morgen eintraf stellte ich fest, daß es sich schon um eine Orgel handelte. 2-Manuale und Vollpedal ( 30 Tasten konkav).
Wieder handelte es sich um eine Dipl. Ing. Heinz Ahlborn Orgel. Jetzt allerdings um eine umgelabelte Content.
Da vor Ort leider kein Netz verfügbar ist, konnte ich leider die Disposition oder anderes nicht mit dem Original vergleichen. Auch war leider nicht einfach ermittelbar um welche Content es sich handelt.
Nur mal eben so um das Thema auch direkt mal eben wieder hoch zu holen. In letzter Zeit ist wieder öfter von dieser Firma zu lesen [wink]
Auf der Messe 2004 stand diese Firma dort ebenfalls. Direkt neben dem Viscount Stand. Beim Dipl. Ing. verkaufte man die Jubilate 45 ( Laminatgehäuse und keine Druckpunktklaviatur, aber Klangerzeugung etc. von der Jubilate Serie) damals um etwa 6500€ während sie nebenan bei Viscount gerade aus dem Programm genommen wurde.
Beim Dipl. Ing. wurde Prost: ob der guten Verkaufszahlen der Jubilate 45
Glückwünsche an Wersi. Ist doch nur vollkommen in Ordnung wenn man dort den Kundengeschmack bedienen kann! Sowohl Viscount als auch Dipl. Ing. wären doch verrückt wenn sie eine bestehende Nachfrage nicht erfüllen würden!?
Einige umgelabelte Viscount mußten damals bei einer der Insolvenzen wieder abgeholt werden. Es handelte sich um Concertos [wink]

PORTA PATET MAGIS COR

 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2014 09:26
avatar  Offenbass 32 ( gelöscht )
#26 RE: Dipl. Ing. Heinz Ahlborn - Neue Homepage (!?)
Of
Offenbass 32 ( gelöscht )

Guten Morgen,

Der Dipl.Ing verkauft ausschließlich Instrumente anderer Hersteller mit eigenem Stempel drauf. Ich erinnere mich daß ich bei meiner Orgelsuche festgestellt habe daß die Classica von Dipl.Ing H.A. eine umgestempelte Prestige 80 war....auch eine andere Classica hab ich gesehen die vom Spieltisch meiner Hymnus 350 sehr sehr ähnlich war...das alles gibt es dann nur um ein paar tausend Euro teuerer als beim Originalhersteller.
Von Heinz Ahlborn existiert nur noch der Name.


 Antworten

 Beitrag melden
29.07.2014 10:14
avatar  Kirchenmusiker ( gelöscht )
#27 RE: Dipl. Ing. Heinz Ahlborn - Neue Homepage (!?)
Ki
Kirchenmusiker ( gelöscht )

Aber ich glaube, dass Herr Ahlborn nichts eigenes einbringt (außer dem Namen), oder?
Kisselbach lässt seine Gloria ja auch bei Viscount bzw. Johannus herstellen, allerdings mit eigener Klangsoftware und oft selbsterstellter Hardware...
Allerdings gibt es auch im klassischen Orgelbau kleine Firmen, die zum Teil ganze Positive aus dem Laukhuff-Katalog (oder sogar Hoffrichter-Bausatz-Orgeln) gekauft und dann mit eigenem Firmenschild versehen aufgestellt haben....


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2015 21:12
#28 RE: Dipl. Ing. Heinz Ahlborn - Neue Homepage (!?)
Ma

Hier hätte ich mal eine Frage an die alten Hasen in der DO-Szene.

Beim Diplom-Ingenieur (also der Firma von W.-E. Franz mit den umgelabelten Viscount-Instrumenten) gab es früher zwei Instrumente, CL-700 und CL-900, die so riesige Zungen-Registerschalter hatten; einen Eindruck liefert eine Aufnahme des Spieltisch auf der Homepage (weiter nach unten scrollen). Mir ist heute ein Uralt-Katalog von einem Besuch der Frankfurter Musikmesse, vermutlich Mitte, Ende der 90er Jahre, in die Hände gefallen.

Heute erinnern die unter dieser Bezeichnung verkauften Modelle dagegen eher an die Prestige 80 (CL-900) oder 50 (CL-700), wie schon oben in den ersten Beiträgen im Thread festgestellt, d.h. der oben verlinkte Spieltisch dürfte nicht mehr aktuell sein.

Habt ihr ne Ahnung, ob Viscounts Instrumente mal diese riesigen Zungen-Registerschalter hatten oder ob diese Instrumente von einem anderen Hersteller zugeliefert wurden? Auch die Knöpfe in der Vorsatzleiste sahen in diesem Katalog anders aus als sonst bei Viscount, rechteckig statt rund.

Gloria Concerto 350 Trend

 Antworten

 Beitrag melden
08.07.2020 09:37 (zuletzt bearbeitet: 08.07.2020 15:56)
#29 RE: Dipl. Ing. Heinz Ahlborn - Neue Homepage (!?)
Ma

Gerade eben entdeckt - bitte löschen, falls es schon irgendwo Thema war:
Der Orgelhandel „Diplom-Ingenieur Heinz Ahlborn“ von Wilhelm-Erich Franz in Halsenbach/Emmelshausen scheint seit Anfang des Jahres liquidiert zu sein.
https://www.companyhouse.de/Wilhelm-Franz-Emnmelshausen
Insofern ist dieses Label - zuletzt nur noch eine Marke ohne eigene Produkte - wohl endgültig Geschichte, der Markt konzentriert sich weiter.

Gloria Concerto 350 Trend

 Antworten

 Beitrag melden
12.08.2020 11:25 (zuletzt bearbeitet: 12.08.2020 11:35)
avatar  Offenbass 32 ( gelöscht )
#30 RE: Dipl. Ing. Heinz Ahlborn - Neue Homepage (!?)
Of
Offenbass 32 ( gelöscht )

Ahlborn ist ja auch von Dransfeld nach Reutlingen gezogen. Herr Reetze hat sich wohl zur Ruhe gesetzt. Das Geschäft betreibt jetzt Michael Aicheler. Und scheinbar ist das Firmenlogo mit dem Ahlborn Logo verheiratet worden und die alte Internetseite vom Halsenbacher wird auch nach Reutlingen umgeleitet. Herr Reetze sprach mal davon daß Franz seinen Dipl Ing Heinz Ahlborn ( der ja früher aus Dransfeld kam )an Reetze verkaufen wollte. Scheint mit Aicheler nun so gekommen zu sein.

https://www.ahlborn-kirchenorgeln.de/

Dann würde mich interessieren was aus der Ahlborn Deutschland geworden ist! Ist das jetzt auch nur noch ein Name, wo hinter der Produktiin jemand anderes steckt????


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!