RE: Mein (Irr-)Weg zur digitalen Sakral-Orgel

  • Seite 9 von 12
22.01.2017 03:14 (zuletzt bearbeitet: 19.03.2019 07:39)
avatar  Organiste cantabile ( gelöscht )
#121 RE: Mein (Irr-)Weg zur digitalen Sakral-Orgel
Or
Organiste cantabile ( gelöscht )

Zitat von mvn

Die Vorfreude sei die schönste ...... , sagt man. Mir scheint die Lieferfrist doch mittlerweile etwas lang...........
Aber auch ein tolles Instrument in der geografischen Nähe für uns Schweizer, das ev. mal erreichbar ist ... :dafuer:

Gloria Klassik 352, sowie Johannus Live III - das ist doch immer eine Reise wert

LG
Martin



ich füge als Neuforianer hinzu: "Gloria Optimus und Gloria Concerto"

Mit besten Grüßen

Bruno


 Antworten

 Beitrag melden
22.01.2017 09:00
#122 RE: Mein (Irr-)Weg zur digitalen Sakral-Orgel
Ma

Zitat von Organiste cantabile

Mein damaliger Klavierlehrer und diplomierter Organist kannte nur das Pleno mit Sesqiualtera, die nicht ins Pleno gehört.


Da sieht man, dass Hauptamtler und Studierte eben auch nicht die Weisheit mit Löffeln gefressen haben!

Naja, ein norddeutsches Terzplenum kann man schon mal mit der Sesquialtera registrieren, aber nicht in jedem Fall und ob dann die Mixtur dazu passt, ist eine andere Frage.

Gloria Concerto 350 Trend

 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2017 14:55
avatar  Flute8
#123 RE: Mein (Irr-)Weg zur digitalen Sakral-Orgel
Fl

Hallo zusammen

Endlich ist der Liefertermin bekannt. [wink] [grin]

Für ein erstes Statement wird es Ende Februar werden.


Beste Grüsse aus der Schweiz

Flute8


Viscount UNICO CL-6 vom 14.3.2011 bis Febr. 2013
Roland C-380DA vom 6.10.2011 bis Mai 2013
Content Cantate 346R vom 14.11.2012, bis 16.3.2018
Ab 1. März 2017 Gloria Klassik 352 bis 23. Sept. 2019

Ab 11. Mai 2019 Böhm Orgel SEMPRA SE-40, P25


 Antworten

 Beitrag melden
09.02.2017 15:01
#124 RE: Mein (Irr-)Weg zur digitalen Sakral-Orgel
Me

Das ist fein!

Wir sind alle schon gespannt!

Ich weiß noch, wie ich auf diesen Termin hingefiebert habe [grin]

Liebe Grüße


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2017 18:58
avatar  Flute8
#125 RE: Mein (Irr-)Weg zur digitalen Sakral-Orgel
Fl

Hallo zusammen

Endlich ist die neue Orgel da

Bis jetzt nur kurz Zeit gehabt zu probieren, Tastatur fühlt sich sehr gut an, etwas rauere Oberfläche als die TP60/LW mit Holzkern. Eine "Lieblings-Registrierung" in Romantic 1 habe ich bereits programmiert. [grin]

Weitere Details folgen.

Habe z.Zt. viel um die Ohren, wird noch etwas dauern bis umfangreichere Resultate gepostet werden können. Zuerst will ich mich in die Intonations-Software einarbeiten.

Bis dann...............

Beste Grüsse aus der Schweiz

Flute8


Viscount UNICO CL-6 vom 14.3.2011 bis Febr. 2013
Roland C-380DA vom 6.10.2011 bis Mai 2013
Content Cantate 346R vom 14.11.2012, bis 16.3.2018
Ab 1. März 2017 Gloria Klassik 352 bis 23. Sept. 2019

Ab 11. Mai 2019 Böhm Orgel SEMPRA SE-40, P25


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2017 20:00
#126 RE: Mein (Irr-)Weg zur digitalen Sakral-Orgel
Ho

Und mit diesen Glückwunsch-Grüßen aus Deutschland wird die Mitfreude international
Viele schöne Stunden mit der neuen (langersehnten) Orgel
Herzliche Grüße
Benjamin


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2017 20:35
#127 RE: Mein (Irr-)Weg zur digitalen Sakral-Orgel
avatar
Administrator

Viel Freude mit der neuen Zweiten! Prost:


Gloria Concerto 234 Trend DLX

 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2017 20:38
#128 RE: Mein (Irr-)Weg zur digitalen Sakral-Orgel
Me

[grin]


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2017 21:38
#129 RE: Mein (Irr-)Weg zur digitalen Sakral-Orgel
avatar
Moderator

O ja, ich schließe mich den Worten meiner Vorredner in allerschärfster Form an.

rgel: rgel: rgel: rgel: Prost: Prost: Prost:

LG und schöne Flitterwochen! [grin] D

Michael


 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2017 22:02
#130 RE: Mein (Irr-)Weg zur digitalen Sakral-Orgel
Ma

Das ist ein schönes Instrument - für das ich mich fast entschieden hätte. Viel Freude!

Gloria Concerto 350 Trend

 Antworten

 Beitrag melden
01.03.2017 22:29
avatar  Machthorn ( gelöscht )
#131 RE: Mein (Irr-)Weg zur digitalen Sakral-Orgel
Ma
Machthorn ( gelöscht )

Ich gratuliere auch ganz herzlich! Wenn ich mir derzeit eine Dreimanualige suchen würde, deine 352 stände bei mir auch ganz weit oben auf dem Zettel!


 Antworten

 Beitrag melden
09.04.2017 08:47
avatar  Flute8
#132 RE: Mein (Irr-)Weg zur digitalen Sakral-Orgel
Fl

Hallo Zusammen

Hier ein kleiner Zwischenbericht:

Meine Befürchtung betreffend erzielbarer Lautstärke hat sich zum Glück nicht bestätigt, Im Wohnzimmer (62 m2) muss ich zwar auf Gesamtlautstärke 30 stellen, im Büro reicht aber Lautstärke 12-15.

Im Wohnzimmer kommen sowieso div. Lautsprecher zusätzlich zum Einsatz, bestimmt kein Lautstärke Problem [wink]

Da die Intonations-Software auf dem dafür vorgesehenen Laptop mit Windows 8.1 nicht funktioniert, habe ich noch nichts ändern und anpassen können. Jetzt habe ich einen alten Laptop mit Windows XP ausgegraben, da läuft die Software einwandfrei.

Die nächsten 2 Monate darf ich aber wegen Augenoperationen nichts tragen. Ohne div. Lautsprecher testen zu können macht es aber keinen Sinn, zu intonieren. Nächstens werde ich einigen Organisten die Orgel zeigen und hoffe, dass diese gute Ideen für Intonationen haben werden.


Beste Grüsse aus der Schweiz

Flute8


Viscount UNICO CL-6 vom 14.3.2011 bis Febr. 2013
Roland C-380DA vom 6.10.2011 bis Mai 2013
Content Cantate 346R vom 14.11.2012, bis 16.3.2018
Ab 1. März 2017 Gloria Klassik 352 bis 23. Sept. 2019

Ab 11. Mai 2019 Böhm Orgel SEMPRA SE-40, P25


 Antworten

 Beitrag melden
09.04.2017 09:52
avatar  Sweevaldi ( gelöscht )
#133 RE: Mein (Irr-)Weg zur digitalen Sakral-Orgel
Sw
Sweevaldi ( gelöscht )

Hallo Flute8,
um welche Version der Intonationssoftware handelt es sich?
Die Version 5.2, die ich im Oktober 2015 zur Vivaldi geliefert bekam, funktioniert auf einem Laptop unter Windows 8.1 einwandfrei. Diese Version läuft aber nicht unter alten Windows Betriebssystemen, wie etwa Windows XP.
Die Software Intonat hat im Lauf der Jahre beträchtlich an Funktionalität hinzugewonnen, sodass man die älteren Versionen nur noch bedingt einsetzen sollte, also etwa, wenn gerade nichts neueres zur Hand ist.
Für die Kommunikation zwischen Orgel und Rechner benutze ich übrigens ein "micro lite" von MOTU, das über einen USB 2 Anschluss mit dem Rechner verbunden wird. Die volle Kompatibilität dieses Interface mit dem Betriebssystem ist ebenfalls unerlässlich für korrekten Betrieb! Das kann bedeuten, dass man auf dem Rechner die zugehörigen Treiber aktualisieren muss, bevor Intonat 5.2 einwandfrei läuft.
Viele Grüße,
Sweevaldi


 Antworten

 Beitrag melden
09.04.2017 10:58
avatar  robertM
#134 RE: Mein (Irr-)Weg zur digitalen Sakral-Orgel
ro

Zitat von Sweevaldi

Hallo Flute8,
um welche Version der Intonationssoftware handelt es sich?
Die Version 5.2, die ich im Oktober 2015 zur Vivaldi geliefert bekam, funktioniert auf einem Laptop unter Windows 8.1 einwandfrei. Diese Version läuft aber nicht unter alten Windows Betriebssystemen, wie etwa Windows XP.
...


Hallo Zusammen,

für Original Johannus Orgeln, wie z.B. die aktuelle Vivaldi ist die "Johannus Intonat-Version 5.2 128 4x3" korrekt. Als Systemvoraussetzungen wird im Handbuch Microsoft Windows XP, Vista oder 7 angeführt.

Für Gloria-Orgeln gibt es aber eine eigene Intonat-Version. Diese heisst für die aktuellen Instrumente der Excellent-Serie sowie für die Klassik 352 "Gloria Intonat 5.3. 128 2x2". Als Systemvoraussetzungen werden in diesem Handbuch ebenfalls die Systeme Microsoft Windows XP, Vista und 7 genannt.

Ich selber verwende die Software auf einem Laptop unter Windows 7 an meiner Gloria Excellent 360.

LG Robert


 Antworten

 Beitrag melden
12.04.2017 10:52
avatar  Sweevaldi ( gelöscht )
#135 RE: Mein (Irr-)Weg zur digitalen Sakral-Orgel
Sw
Sweevaldi ( gelöscht )

Hallo Robert,
Die Software Intonat 5.2 datiert vom April 2012. Da Windows 8 aber erst im Oktober 2012 auf die Welt losgelassen wurde, konnte Intonat 5.2 die Eigenarten dieses OS offenbar noch nicht vollständig verinnerlicht haben. Daher wohl die Angabe mit den Betriebssystemen in der Anleitung, nur bis hin zu Windows 7.
Aufgrund Deiner Hinweise habe ich nochmal nachgedacht und mich erinnert, dass z.B. die Hauptwerk-Demoversion auf dem Windows 8.1 Rechner erst funktionierte, nachdem ich den Treiber ASIO4ALL installiert und konfiguriert hatte.
Auch Intonat habe ich erst danach installiert und benutzt.
Ich vermute daher, dass auch Intonat 5.2 erst mit installiertem ASIO4ALL unter Windows 8 oder 8.1 funktioniert, weil die generische Unterstützung für MIDI bei Windows 8 nicht mehr die gleiche ist wie noch bei Windows 7.
Vielleicht ist das der Grund, warum bei Flute8 Intonat 5.2 auf dem Windows 8.1 Laptop nicht lief, wohl aber unter einem älteren Windows 7 Gerät.
Vielleicht hilft dieser Hinweis dem einen oder anderen beim Umstieg auf aktuelle Rechner, der ja irgendwann, früher oder später, anstehen könnte, wenn der alte das Zeitliche segnet.

LG,
Sweevaldi


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!