Zu viele Textänderungen?

12.02.2024 12:04 (zuletzt bearbeitet: 12.02.2024 12:07)
#1 Zu viele Textänderungen?
avatar
Administrator

Seit ich mich mit dem anglo-amerikanischen Liedgut befasse, sehe ich auch immer wieder Videos, wo Gemeinden kräftig(st) ihre hymns singen. Ich glaube, es gibt keinen Amerikaner christlichen Glaubens, der How great Thou art oder Great is thy faithfulness nicht auswendig parat hat.

Dies führt mich zur Überlegung, dass es im deutschen Kirchenliedgut möglicherweise (oder sogar: wahrscheinlich) zu viele Textänderungen gegeben hat und konfessionelle Varianten gibt, sodass das christliche Volk Texte nur noch bedingt in Herz und Hirn abrufbereit hat.

In Österreich zählten früher zumindest die Deutschen Messen von Johann Michael Haydn und Franz Schubert zu jenem Repertoire, das immer und überall auch ohne Buch/Liedblatt "ging". Inzwischen ist auch das am Schwinden - in dem Fall nicht, weil der Text so viele Male überarbeitet worden wäre, sondern weil die betreffenden Lieder nur noch selten gesungen werden.

Irgendwie beneide ich Amerika um sein "Repertoire der Sattelfestigkeit"...


Gloria Concerto 234 Trend DLX

 Antworten

 Beitrag melden
12.02.2024 12:22
avatar  Dirk
#2 RE: Zu viele Textänderungen?
avatar

Hallo,
also ich tue mich im katholischen Gotteslob auch schwer, nachdem die Brüder zu Geschwistern und die Söhne zu Kindern geworden sind. Ganz zu schweigen von all den anderen Textänderungen die so eingeflossen sind. Mit aller Regelmäßigkeit tappe ich in die Falle, wenn ich kein Gesangbuch zur Hand habe, uns singe mit Überzeugung den alten Text. Und so manches ö-Lied hat dann ja auch wieder andere/neue Texte bekommen, wenn ich mich recht entsinne. Das erleichtert dann auch nicht das auswendige Mitsingen.

Aber ich muss für mich auch bekennen, dass ich selbst nach 10 Jahren die GL Nummern der 1973er Ausgabe besser kann als die neuen Nummern. Die muss ich zu 80% nachschlagen...

Gruß
Dirk


 Antworten

 Beitrag melden
12.02.2024 13:31 (zuletzt bearbeitet: 12.02.2024 13:31)
avatar  SJL
#3 RE: Zu viele Textänderungen?
avatar
SJL

Auch in England wird immer wunderschön "geschmettert", und das auch bei tw. gesanglich wirklich schwierigen Lieder, bei denen hierzulande fast alle aussteigen würden. Und dann noch begleitet auf einer schönen englisch-romantischen Orgel mit viel Wumms von unten - da geht einem das Herz auf!


 Antworten

 Beitrag melden
12.02.2024 13:55
#4 RE: Zu viele Textänderungen?
avatar
Administrator

Hat das vielleicht auch mit der Größe des Thesaurus zu tun?
Sowohl aus England als auch aus Amerika höre ich sehr oft dieselben Hymns.


Gloria Concerto 234 Trend DLX

 Antworten

 Beitrag melden
12.02.2024 19:58
avatar  Mixtura
#5 RE: Zu viele Textänderungen?
avatar

Zitat von Dirk im Beitrag #2


Aber ich muss für mich auch bekennen, dass ich selbst nach 10 Jahren die GL Nummern der 1973er Ausgabe besser kann als die neuen Nummern. Die muss ich zu 80% nachschlagen...

Gruß
Dirk

Geht mir genauso- Melodievarianten inbegriffen


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!