Gloria Nobilis Kapella 227

23.03.2021 08:58
avatar  Subbass
#1 Gloria Nobilis Kapella 227
avatar
Gelehrter

Neues Instrument oder Druckfehler?
In der neuen Ausgabe von "Orgel Aktuell" wird unter den Empfehlungen für Kircheninstallationen eine "Gloria Nobilis Kapella 227" als "neues Premiuminstrument" erwähnt. Weiß jemand mehr dazu oder handelt es sich um einen Druckfehler? Beim ersten Durchlesen sind mir ein paar kleine Fehlerchen aufgefallen, etwa dass bei den Concerto-Modellen durchgehend auf die Optimus-Videos in YouTube hingewiesen wird (vermutlich ein Copy- & Paste-Fehler des Grafikers). Umso mehr interessiert mich, ob es eine Nobilis-Variante für Kirchen gibt.
Freue mich über Aufklärung aus informierten Kreisen!


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2021 09:28 (zuletzt bearbeitet: 23.03.2021 09:35)
#2 RE: Gloria Nobilis Kapella 227
avatar
Moderator

Nein, kein Dreckfuhler. Aber der Prospekt wird erst im April verschickt.

Aus gut unterrichteten Kreisen verlautet: Es wird zwei Varianten geben. Die 227 mit II/27 (wer hätt's gedacht? ) wird zuerst erscheinen. Wie groß die Dreimanualige wird, steht noch nicht fest. Der Prototyp wird gerade in Ede gebastelt. Vermutlich Ende April gibt es das erste betastbare Serieninstrument.

Anders als die Nobilisse für den Hausgebrauch werden die Kapella-Varianten nur jeweils zwei Registersätze erhalten. Und das aus gutem Grund: Kapellas sind gedacht für Räume mit Eigenakustik. Da eignet sich nicht jeder Samplesatz. Also lieber zwei Sätze, die optimal an den jeweiligen Raum angepasst sind als ein riesiges Registermagazin, aus dem ein Großteil nicht so recht passen will ...

Um den Piston- und Druckknopf-Zählern die Mühe zu ersparen: Im Flyer ist lediglich ein Symbolbild als "Platzhalter" zu sehen - eine Klassik 226.

Natürlich strahlt die Orgel (mit mindestens 4.1) extern ab, d.h. das bei Live und Nobilis erforderliche Einmessen ist entsprechend aufwändiger, die definitive Intonation findet im Aufstellungsraum statt. Im Ergebnis kommen also Lösungen heraus, die noch individualisierter sind als die Kapella-Modelle auf Physis-Plattform.

LG
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2021 09:36
avatar  Subbass
#3 RE: Gloria Nobilis Kapella 227
avatar
Gelehrter

Besten Dank für die schnelle und aufschlussreiche Antwort!
Spannendes Konzept, bin sehr gespannt! :-)


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2021 09:44
#4 RE: Gloria Nobilis Kapella 227
avatar
Moderator

Dito, dito! *Neugier-Extremmodus ein*

LG
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2021 10:04
avatar  SJL
#5 RE: Gloria Nobilis Kapella 227
SJ
SJL
Allwissendes Orakel

Das ist ja spannend, welche Sample-Sets hier wohl zugrunde gelegt wurden? "Trocken machen" könnte man ja alle Live-Sets irgendwie, da bieten ja die Standardeinstellungen schon eine Menge Möglichkeiten. Sollte man sich in den bisherigen 4 Nobilis-Sets tummeln wollen, würde sich die Silbermann (mit entsprechender Verkürzung der Hallfahnen) und die Sauer (die hat ja per se relativ wenig Hall) anbieten.

Ansonsten, ob diese Edition 21 bei den anderen Modellen mit einem echten Mehrnutzen einhergeht, oder ist das nur ein "Aufkleber"?

VG
Stephan


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2021 10:08 (zuletzt bearbeitet: 24.03.2021 08:12)
#6 RE: Gloria Nobilis Kapella 227
avatar
Moderator

Zitat von SJL im Beitrag #5
Ansonsten, ob diese Edition 21 bei den anderen Modellen mit einem echten Mehrnutzen einhergeht, oder ist das nur ein "Aufkleber"?


Leider (noch) nix weiß ...

Zitat von SJL im Beitrag #5
Das ist ja spannend, welche Sample-Sets hier wohl zugrunde gelegt wurden?


Ich nehme mal an, es wird ein barockes und ein romantisches Set. Bei der Zweimanualigen handelt es sich natürlich um einen Auszug aus einem Set. Ich gehe mal davon aus, dass es nicht zu "Vermischungen" kommen wird. Da es sich ja um eine neue Produktlinie handelt, wäre man wohl nicht auf die vier Sets für die Heim-"Nobilis" festgelegt.
(Für mich persönlich wären z.B. auch Samples aus der sehr schön geratenen Müller-Vater-Orgel und aus der m.E. unterschätzten Bätz denkbar. Vor allem letztere bietet im gottesdienstlichen Spiel ausgezeichnete Optionen.) Aber das ist vorerst noch Spekulatius ...

*Wunschzettelschreib*: Super wäre es natürlich, wenn sich der Kunde zwei Sets aussuchen dürfte - meinetwegen aus einer eingegrenzten Auswahl. Denn die Kapella-Nobilisse werden sicher keine Produkte von der Stange, sondern "on demand" gefertigte Quasi-Einzelstücke.

LG
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2021 12:07 (zuletzt bearbeitet: 23.03.2021 12:14)
avatar  SJL
#7 RE: Gloria Nobilis Kapella 227
SJ
SJL
Allwissendes Orakel

Zitat von Wichernkantor im Beitrag #6
...und aus der m.E. unterschätzten Bätz denkbar. Vor allem letztere bietet im gottesdienstlichen Spiel ausgezeichnete Optionen.


Das kann ich nur immer wieder unterstreichen. Bätz/Utrecht war zwar nicht die Liebe auf den ersten Blick, aber dafür umso mehr auf den zweiten. Sicher ist sie nicht perfekt, aber für mich eine hervorragende Wahl für viele Stilrichtungen, die ich gerne spiele. Insbesondere ihre Grundstimmen, aber auch die Solomischungen liebe ich einfach. Und auch das volle Werk klingt "prachtig", wie es A. v. Vliet in einem seiner Videos bezeichnete. Wenn ich mal auf die "Airtime" meiner 3 derzeitigen Live-Sets schaue (Dresden, Utrecht und Leipzig), liegt Utrecht bestimmt bei 80-90%. Müsste ich mich also - mal hypothetisch - für nur eine davon entscheiden, wäre meine Wahl eindeutig.

Die Idee mit dem "Customizing" auf 2 dem Raum angemessene Sets ist eine tolle Idee.

Was ich neben den div. historischen Samples immer noch in der Auswahl vermisse, ist eine zeitgenössische / universale Orgel, so, wie man sie heute wohl in einer Kirche bauen würde. Das wäre dann vielleicht auch ein gutes Basis-Set für eine Live/Noblilis im gottesdienstlichen Umfeld.

VG
Stephan


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2021 12:30
#8 RE: Gloria Nobilis Kapella 227
avatar
Allwissendes Orakel

Uijujuii...

da tut sich ja wieder mal richtig was!
Toll!
Bin sehr gespannt, wann man eine Installation zu sehen und zu hören bekommt...

Herzliche Grüße
Bernhard


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2021 12:45
#9 RE: Gloria Nobilis Kapella 227
avatar
Moderator

Zitat von SJL im Beitrag #7
Was ich neben den div. historischen Samples immer noch in der Auswahl vermisse, ist eine zeitgenössische / universale Orgel, so, wie man sie heute wohl in einer Kirche bauen würde. Das wäre dann vielleicht auch ein gutes Basis-Set für eine Live/Noblilis im gottesdienstlichen Umfeld.



Da rede ich mir seit Jahren den Mund fusselig und habe in Ede auch neuere Instrumente der Häuser Klais, Sandtner und Jann benannt, die m.E. überzeugende Universalinstrumente des ausgehenden 20. Jh. darstellen. (So wäre z.B. die Jannine in der Ev. Kirche von Bad Wiessee mit II/30 ein absoluter Geheimtipp für das Sampleset einer Zweimanualigen. Das Plenum dieser Orgel plättet einfach.)
Das Problem, so sagte man mir vor einiger Zeit schon, ist der Mangel an Personal für die Umsetzung der (offensichtlich vorliegenden) Samples auf die Software und die technische Plattform.

LG
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2021 14:52
#10 RE: Gloria Nobilis Kapella 227
La
Gelehrter

Baut Johannus wirklich eine Live Kerkorgel nur für Gloria? Wohl kaum.


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2021 15:05 (zuletzt bearbeitet: 23.03.2021 17:09)
#11 RE: Gloria Nobilis Kapella 227
avatar
Moderator

Was hält sie davon ab? Sie bauen ja auch die Nobilisse nur für Gloria. Zwar auf der Plattform der Live-T-Modelle, aber mit modifiziertem Innenleben.
Es ist wohl ein modulares Baukasten-System. Und wie ich zu vor wunschzettelschreibete: Die Zeit der Großserien ist vorbei. Die Orgeln werden "on demand" gebaut. Das beginnt beim Gehäuse. Erst wenn die Bestellung eingeht, kriegt die Schreinerei den Auftrag.

LG
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
23.03.2021 22:55 (zuletzt bearbeitet: 23.03.2021 22:56)
#12 RE: Gloria Nobilis Kapella 227
La
Gelehrter

Hm. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ist die Besonderheit der LIVE doch die Lautsprecheranordnung und deren spezielle Ansteuerung, in dem jeder Lautsprecher seine spezifische Schallmenge beiträgt, um das Organistenohr -- und nur dieses! -- optimal zu beschallen.

Demgegenüber schien die Einrichtung einer Kirchenorgel mit variabler Lautsprecheraufstellung nochmal eine Wissenschaft für sich und ich meine, dass die hier im Forum seinerzeit praktizierte Glaskugel-Leserei beim Erscheinen der LIVE-Modelle dahin ging, dass die Modelle für den Kircheneinsatz gerade erst in die Entwicklungsabteilung gerollt worden wären. (Bzw. dass die erwähnten Personalengpässe eben eine aufeinander folgende Bearbeitungsweise erzwungen hätten.)

Nun hatten die Ohren der interessieren Forumschar allerdings vor einigen Wochen jenes interessante Quartett-Video betrachtet, in dem Orgel-Begeisterte ein Stück im Wechsel gespielt auf vier verschiedenen Instrumenten aus den Edelschmieden der Global Organ Group be-hören konnten. Daraus wagte ich den Schluss zu ziehen, dass eine Lösung für das oben genannte technische Problem inzwischen in irgendeinem Homeoffice gefunden worden sein muss und nun dem Ausrollen dieser Technik auch für die Johannus-Kunden nichts mehr im Wege stehen könnte. Daraus leitete sich meine obige Vermutung ab, dass wenn es eine Gloria gibt, auch aus Ede demnächst die frohe Kunde herüberschallen wird: "Es ist eine Kerkorgel". (Demnächst sollen ja für die akustische Rufübertragung auch besonders gute Ruhe-Bedingungen herrschen. )

Aber ich lasse mich überraschen und gern auch davon überzeugen, dass ich völlig daneben gelegen habe. Denn Du verfügst auf jeden Fall über die besseren Quellen.


 Antworten

 Beitrag melden
24.03.2021 06:41
#13 RE: Gloria Nobilis Kapella 227
avatar
Moderator

Na ja, ich kann zum Teil auch nur in die Spekulatiustüte gucken. Wenn ich das richtig verstanden habe, muss auch das Haus K. den Ederanern so manches abringen ...
Jüngstes Beispiel: der Zimbelstern, den ein Mitforist für eine Nobilis geordert. Da hieß es aus gefühlten tausen Gründen zunächst: Geht nicht!
Jetzt geht nich nur das Sternchen, sondern auch eine Crescendowalze.

LG
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
24.03.2021 07:35
avatar  wohli
#14 RE: Gloria Nobilis Kapella 227
avatar
Allwissendes Orakel

obwohl die Walze im Vergleich zum Star of Cymbal das kleinere Problemchen war ... auch die praktischen verstellbaren Notenhalter ließen sich nach hartnäckigem Bohren für kleines Geld ordern ...

LG Bernd


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!