Charakteristika einer romantischen Intonation

  • Seite 2 von 2
31.03.2011 13:40
#16 RE: Charakteristika einer romantischen Intonation
avatar
Administrator

Zitat von Mathias91
Jeder HW Nachbar mit demselben Sample wird dann so etwa das gleiche Klangbild in den Ohren haben


Das stimmt so nicht. Meines Wissens gibt es auch in HW etliche Intonationsparameter; aber dazu soll sich ruhig ein HW-Versierter äußern. [wink]

Hinsichtlich Intonat empfehle ich ein Learning-by-doing. Es kann ja nichts kaputtgehen — im schlimmsten Fall führt man eben ein Orgel-Reset durch und hat so auf Anhieb wieder den Auslieferungszustand.


Gloria Concerto 234 Trend DLX

 Antworten

 Beitrag melden
31.03.2011 13:41
avatar  Mathias91 ( gelöscht )
#17 RE: Charakteristika einer romantischen Intonation
Ma
Mathias91 ( gelöscht )

Zitat von Gemshorn

Zitat von Mathias91
Jeder HW Nachbar mit demselben Sample wird dann so etwa das gleiche Klangbild in den Ohren haben


.. Meines Wissens gibt es auch in HW etliche Intonationsparameter; aber dazu soll sich ruhig ein HW-Versierter äußern. [wink]



Dann sind wir aber nicht mehr beim "historischen" Sample...


 Antworten

 Beitrag melden
04.04.2011 21:31
#18 RE: Charakteristika einer romantischen Intonation
avatar
Administrator

Zwischenbericht: Nach einem ersten Intonierversuch stellte ich belustigt fest, dass meine romantische Intonation der barocken sehr ähnlich wurde. Der Grund hierfür lag wohl vor allem darin, dass ich ein Barockmixtursample verwendet hatte — und zwar auf beiden Manualen.
Heute habe ich diese Intonation überarbeitet und nun doch romantische Samples als Grundlage für die Klangkronen genommen; allerdings unter Stillegung der tiefen Chöre. Somit habe ich im HW keine echte Mixtur mehr, sondern eher eine Rauschpfeife II, im Schwellwerk eine Cymbale II.
Klingen tut es ganz gut, aber orgelbaulich korrekt ist es wohl nicht... :-S
Bevor jemand fragt, warum ich das tue: Weil die romantisch-symphonischen Mixtursamples m.E. viel zu "fett" sind. Sie verdoppeln im Manualmittelbereich (c'-c'' sogar schon die 4'-Lage; das erscheint mir nun doch etwas übertrieben. Würde ich diese Mixturen unbearbeitet verwenden, wäre die eigentliche Klangkrone die Doublette 2'.


Gloria Concerto 234 Trend DLX

 Antworten

 Beitrag melden
07.04.2011 15:54
#19 RE: Charakteristika einer romantischen Intonation
avatar

Ich empfehle an dieser Stelle J. Laukviks Schule zum historischen Orgelspiel (Romantik). Hier wird viel über deutsche und französische Orgeln, deren Klang etc. erklärt.

Viele Grüße

Voila da Gamba

seit Mai 2011   Gloria Excellent 360
seit April 2017  Gloria Concerto 355,
Seit April 2021 Nutzer von Hauptwerk

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!