Otto Dienel - Choralvorspiele

  • Seite 1 von 2
23.07.2014 13:56
#1 RE: Otto Dienel - Choralvorspiele
Ma

Hallo zusammen,

gerade in der Mittagspause drauf gestoßen (wozu die gut ist!) - ich habe noch keine Gelegenheit gehabt, mir das an der DO anzuschauen, aber dieses Heft (4,78 MB, 81 Seiten) des ehemaligen Berliner Marienkirchen-Organistes Otto Dienel scheint mir eine wahre Fundgrube (kostenlos!) für das gottesdienstliche Orgelspiel zu sein, besonders, wenn man ein paar satte Grundstimmen zur Verfügung hat.

Schöne romantische Choralvorspiele, ruhige, aber auch viele festliche Sachen dabei, vom Umfang her genau richtig, nichts wirklich schwieriges dabei.

Das Stück "Wer nur den lieben Gott lässt walten" ist auf der Gloria-Klassik-Demo-CD von Kisselbach drauf.

Besonders erfreulich für mich als Katholen: Es kommt mir so vor, als gäbe es mehr Vertonungen von ö-Liedern (auch im Hinblick auf das neue GL) als bei anderen protestantischen Komponisten.

LG
Martin

Gloria Concerto 350 Trend

 Antworten

 Beitrag melden
23.07.2014 16:04
avatar  Kirchenmusiker ( gelöscht )
#2 RE: Otto Dienel - Choralvorspiele
Ki
Kirchenmusiker ( gelöscht )

Erstmal vielen Dank für die Bereitstellung.... eine interessante Sammlung mit leichtem bis mittlerem Schwierigkeitsgrad, recht nah am Choral und daher auch im Gottesdienst sehr gut zu verwenden.
Einziger "Nachteil": die Stücke sind wenig auf- oder anregend zum hören und der Komponist hat zugunsten der Einfachheit auf interessante oder spannende Harmonik verzichtet und alles recht "bodenständig" gehalten.


 Antworten

 Beitrag melden
23.07.2014 16:43
#3 RE: Otto Dienel - Choralvorspiele
Ma

Zitat von Kirchenmusiker
(...) der Komponist hat zugunsten der Einfachheit auf interessante oder spannende Harmonik verzichtet und alles recht "bodenständig" gehalten.



Yep. Gebrauchsmusik halt, die der Nebenamtler aber gut gebrauchen kann. [grin]
Man muss ja nicht alles daraus spielen, aber das "Wer nur den lieben Gott" (ist auch anderswo veröffentlicht) habe ich als "Landorganist" schon mehrfach gut einsetzen können.
Da gibt es ja auch noch andere Komponisten, die ähnlich komponiert haben, z.B. Johann Georg Herzog, dessen Werke von Butz wieder aufgelegt wurden; der war sicher auch kein harmonischer "Revoluzzer".

Gloria Concerto 350 Trend

 Antworten

 Beitrag melden
23.07.2014 18:51
#4 RE: Otto Dienel - Choralvorspiele
avatar
Moderator

Ich besitze die Sammlung schon lange. Ich habe sie mal im Hollandurlaub in einer Musikalienhandlung aufgetrieben, wo es auch viele schöne Sachen von Jan Zwart gab. Die Stücke unterscheiden sich von vielen Opera der Zeitgenossen durch einen satztechnisch gekonnten Umgang mit der Orgel. Dienel war als Organist an der Berliner KWG durch und durch Praktiker.

LG
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
25.07.2014 19:32
#5 RE: Otto Dienel - Choralvorspiele
avatar

Die Noten von Otto Dienel habe ich auch schon einige Zeit. Immer wieder interessant und manchmal doch etwas komplexer als man denkt (z.B. Rhythmus "Nun ruhen alle Wälder" o.ä.).
Meine Empfehlung.... bei den Originalnoten stört nur, dass man blättern muss, wenn ein Stück zwei Seiten hat und auf der rechten beginnt....


 Antworten

 Beitrag melden
31.05.2017 21:15
avatar  tasten-fuchs ( gelöscht )
#6 RE: Otto Dienel - Choralvorspiele
ta
tasten-fuchs ( gelöscht )

Hallo,

der Link zu dieser PDF-Datei funktioniert nicht mehr.
Wäre jemand so nett und könnte mir diese Datei zur Verfügung stellen?
Vielen Dank!

Tino


 Antworten

 Beitrag melden
31.05.2017 22:25
#7 RE: Otto Dienel - Choralvorspiele
In

Ich habe das op.52 (um das geht's doch hier?) bei IMSLP runtergeladen. Das ist auch noch verfügbar:
http://imslp.org/wiki/43_Choralvorspiele...2_(Dienel,_Otto)
Gruß, Oliver


 Antworten

 Beitrag melden
01.06.2017 07:21
#8 RE: Otto Dienel - Choralvorspiele
avatar
Moderator

"Aufgemerkt", würde Erwin Pelzig jetzt sagen:

Ich will Euch nicht den Spaß an den schönen Stückchen verderben - aber die bei IMSLP eingestellte Ausgabe ist bei Willemsen noch im Verlagsprogramm. D.h. Verlag und Herausgeber (Bearbeiter, denn die Tonarten sind z.T. verändert) haben in der EU bestehende Rechte an Druckbild und Bearbeitung. Das Heft kostet nicht viel. Kauft es Euch und Ihr seid auf der sicheren Seite.

LG
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
01.06.2017 08:21
#9 RE: Otto Dienel - Choralvorspiele
In

Oh, danke für den Hinweis. Hatte nur "public domain" und 1910 gelesen und wähnte mich auf sicherem Terrain. Zum Glück habe ich die Stücke außer beim heimischen Üben nirgends verwendet, trotzdem blöD von mir *** schäm ***


 Antworten

 Beitrag melden
01.06.2017 11:27
#10 RE: Otto Dienel - Choralvorspiele
avatar
Administrator

Ehrlicherweise muss man zugeben, dass man unmöglich über alles und jedes Bescheid wissen kann.
Wieviel Hintergrundrecherche ist zumutbar, wenn man auf einer Seite wie IMSLP sucht?
Wo sind da eigentlich die vielzitierten Anwaltskanzleien, die mit dem Aufstöbern solcher Daten ihr Brot verdienen?


Gloria Concerto 234 Trend DLX

 Antworten

 Beitrag melden
01.06.2017 12:15
#11 RE: Otto Dienel - Choralvorspiele
avatar
Moderator

Im (englischsprachigen) Disclaimer zu dieser Sammlung steht, dass IMSLP keine Garantie dafür übernimmt, dass das Werk zum Download freigegeben ist. Wo immer dieser Hinweis auftaucht, ist Vorsicht geboten. Es gilt zwar das Prinzip: Wo kein Kläger, da kein Richter. Aber wenn sich diese Kanzleien bei Dir melden, dann ist es zu spät und wird mindestens vierstellig. Unsere Fachjuristin im Funkhaus kann davon ganze Opernarien singen ...

Das klassische Verlagswesen im Printbereich kämpft um's Überleben. Und das ggf. mit rabiaten Methoden ...
Die Margen werden immer geringer, d.h. vor allem für den Bearbeiter/Arrangeur als niedrigstes Glied in der Wertschöpfungskette kommen sittenwidrige Stundensätze heraus.

@Klaus: Das hast Du doch selber erlebt mit deinen Sätzen im Chorbuch ...

LG
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
01.06.2017 12:24 (zuletzt bearbeitet: 08.05.2021 17:26)
#12 RE: Otto Dienel - Choralvorspiele
avatar
Moderator

Hier

http://www.bodensee-musikversand.de/prod...p=ext-record-54

gibt's das Heft übrigens. Meines ist 20 Jahre alt - damals kostete es 18 Mark ... tempora mutantur.

LG
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
01.06.2017 12:39
#13 RE: Otto Dienel - Choralvorspiele
avatar
Administrator

Ja, ich hab's erlebt.
Die Digitalisierung erobert mit Riesenschritten den Markt. In meinem Umfeld gibt es nicht wenige, die sich vom Kauf von Büchern inzwischen verabschiedet haben, weil ein eBook nicht nur platzsparender, sondern in den allermeisten Fällen auch günstiger ist.
Ich selber bin zwar ein Freund schöner Bücher, aber der Raum dafür ist nur in begrenztem Maß vorhanden. Erst kürzlich habe ich an die 100 Bücher in den Keller getragen, weil ich seit Ewigkeiten keinen Blick mehr hinein getan habe; das Regal ist seltsamerweise ebenso voll wie zuvor.
Indes bin ich mir ziemlich sicher, dass auch bei mir über kurz oder lang ein eBook-Reader Einzug halten wird.
Und Hand aufs Herz: Wer freut sich nicht über ein feines Notenblatt, das im digitalen Schatzkästchen angeboten wird.


Gloria Concerto 234 Trend DLX

 Antworten

 Beitrag melden
01.06.2017 12:55
#14 RE: Otto Dienel - Choralvorspiele
avatar
Moderator

Jo, ich freu' mich auch über Vieles, was sich völlig legal im Web findet. Aber ich mag auch keine "fliegenden Blätter". Vor allem Standardliteratur hab' ich lieber schön gebunden auf Papier, das mehr aushält als das aus dem Tintenstrahldrucker.
Sicher eine Typenfrage. Bei mir sind Ausdrucke Gebrauchs- und Verschleißware, während ich meine Notenbände als "Ewigkeitswerte" betrachte und sorgfältig hüte. Von einigen Meistern habe ich schon die zweite Garnitur in Gebrauch, die hoffentlich meine Restlaufzeit übersteht und auch dem lachenden Erben meines Notenfundus' noch Spaß macht ... [grin]

LG
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
01.06.2017 16:10
#15 RE: Otto Dienel - Choralvorspiele
cl

@ Michael
wenn ich richtig erinnere, war Dienel Organist in Berlin an der Marienkirche [wink]
In der Regel hat Dienel seine Erstveröffentlichungen in England ( über Carll auch in USA) getätigt, wo er eine größere Wertschätzung erfuhr, als in D. Harmonisch gibt es da durchaus jede Menge harmonisch interessante Entdeckungsmöglichkeiten. Der Rest des Gesamtwerkes ist übrigens bei Butz zu wirklich erschwinglichen Preisen neu verlegt.
Viel Freude damit
Clemens

Liebe Grüße vom Clemens

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!