Das neue Gotteslob 2013

  • Seite 3 von 69
02.03.2013 00:11
#31 RE: Das neue Gotteslob 2013
avatar
Administrator

Gloria Concerto 234 DLX

 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2013 14:14
#32 RE: Das neue Gotteslob 2013
cl
Allwissendes Orakel

Zitat von Wichernkantor
... Allerdings wünscht sich fast jeder Jahrgang auch mein "Lieblingslied": "Laudato si" (*würg*) ...



Für diesen Gassenhauer habe ich hier in meiner Gemeinde eine für mich gute Regelung gefunden: Die Begleitung dieses Songs machen ausschließlich Gitarren. Und weil komischerweise immer dann, wenn´s drauf ankommt keine Gitarre da ist, wird halt was anderes "auch schönes" gesungen.

Liebe Grüße vom Clemens

 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2013 15:47
#33 RE: Das neue Gotteslob 2013
avatar
Administrator

NGL spiele ich generell nicht.
Als man einmal an mich herantrat, ob ich nicht dieses oder jenes Lied spielen möchte, winkte ich ab und erklärte mich unzuständig. Obwohl man natürlich diskutieren könnte, was alles unter NGL fällt: auch GL 165 'Sag Ja zu mir' oder Oosterhuis-Lieder? Derlei spiele ich sehr wohl. Im neuen GL wird mir die Unterscheidung etwas leichter fallen: Alles was akkordbebuchstabt ist, wird aus dem Zuständigkeitsbereich des Organisten herausfallen.


Gloria Concerto 234 DLX

 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2013 16:14
avatar  pvh
#34 RE: Das neue Gotteslob 2013
pv
pvh
Allwissendes Orakel

Hallo,

Zitat von Gemshorn
NGL spiele ich generell nicht. [...] Im neuen GL wird mir die Unterscheidung etwas leichter fallen: Alles was akkordbebuchstabt ist, wird aus dem Zuständigkeitsbereich des Organisten herausfallen.


na, das kann man aber auch nur als Kathole so halten. Ich bilde mir ein, vom EG eine Version gesehen zu haben, bei der viele Lieder "beziffert" sind. Davon abgesehen kann man damit schnell harmonisieren und kann leicht auch einmal ohne Orgelbuch spielen.

Ich habe in letzter Zeit angefangen, bei gitarrenbegleiteten Liedern den Refrain auf der Orgel einfach ein bisschen mitzuspielen, um den Leuten Hilfe für den Einsatz und Stütze bei der Melodie zu geben. Problematisch ist aber, dass gar nicht so selten die vom Jugend-/Kinderchor gesungene Version in Melodie und Rhythus vom Notentext abweicht.

Beste Grüße von der Waterkant
Christoph P.


 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2013 16:22
#35 RE: Das neue Gotteslob 2013
avatar
Administrator

Mit freien Harmonisierungen auch ohne Orgelbuch habe ich generell kein Problem, im Gegenteil.
Ich finde aber, dass die Akkordbuchstaben das Druckbild verunzieren - darüberhinaus sind sie im GL ein untrüglicher Hinweis auf NGL. Und ja: Natürlich suche ich mir aus, was ich spiele; ich arbeite ja auch den Liedplan selber aus.


Gloria Concerto 234 DLX

 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2013 17:34
avatar  Guilain
#36 RE: Das neue Gotteslob 2013
Gu
Allwissendes Orakel

Auch die Orgel ist ein Rhythmus-Instrument, wenn man entsprechend artikuliert. Zum neuen Jugendgesangbuch DU MIT UNS (Graz) gibt es eine CD, die Peter Planyavsky bespielt hat. Da hört man, wie die Orgel auch für NGLs eingesetzt werden kann! Siehe auch die Einleitung des Orgelbuchs zu DAVID (Feldkirch).


 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2013 17:35
avatar  Guilain
#37 RE: Das neue Gotteslob 2013
Gu
Allwissendes Orakel

 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2013 17:47
#38 RE: Das neue Gotteslob 2013
cl
Allwissendes Orakel

Zitat von Guilain
Auch die Orgel ist ein Rhythmus-Instrument, wenn man entsprechend artikuliert. Zum neuen Jugendgesangbuch DU MIT UNS (Graz) gibt es eine CD, die Peter Planyavsky bespielt hat. Da hört man, wie die Orgel auch für NGLs eingesetz werden kann! Siehe auch die Einleitung des Orgelbuchs zu DAVID (Feldkirch).



Hallo Guilain,
Danke für den Link. Gibt es irgendwo Klangdemos von den Orgelarrangements zum Download? Evtl. gibt es ja was neues zu lernen.

Lieben Gruß
Clemens

Liebe Grüße vom Clemens

 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2013 17:55
#39 RE: Das neue Gotteslob 2013
avatar
Administrator

Natürlich ist die Orgel auch ein Rhythmusinstrument. Der semantische Unsinn in der Rede von den sog. 'rhythmischen' Messen (= Gottesdienste mit Gitarre) steht ja außer Frage; als ob eine Orgelbegleitung per se unrhythmisch wäre...*)
Trotzdem gewinne ich dem NGL in 99 % der Fälle nichts ab - ganz zu schweigen von der Tatsache, dass bei ausschließlich sonntäglichem Messbetrieb das alte Liederrepertoire sowieso nur mit größter Mühe gepflegt werden kann.

_______________________________
*) Obwohl bei gewissen Kollegen so etwas durchaus vorkommen soll - wie man hört.


Gloria Concerto 234 DLX

 Antworten

 Beitrag melden
02.03.2013 18:03
#40 RE: Das neue Gotteslob 2013
avatar
Moderator

Zitat von chp
Problematisch ist aber, dass gar nicht so selten die vom Jugend-/Kinderchor gesungene Version in Melodie und Rhythus vom Notentext abweicht.


GENAU das ist bei NGL meine Hauptbeobachtung: Dass sich Gemeinden und die diversen, von lieben und engagierten Muttis geleiteten Sing- und Hüpfkreise die Sachen "zurechtsingen", weil sie die z.T. recht komplexen Synkonpenbildungen nicht sauber zählen können. Und weil die meisten begleitenden Gitarristen nicht über ihr 4/4- Einheits-Geschrubbe hinauskommen. Da unterziehe ich mich gelegentlich schon der Mühe, einen jazzigen Satz mit nachschlagenden Akkorden und solistisch geführtem c.f. zu spielen. Bei etlichen NGL geht das prima, bei vielen (vor allem den zum alsbaldigen Verbrauch bestimmten Produkten aus führenden amerikanischen Erweckungsgemeinden) geht es aber schlecht oder nicht. Was im EG steht, ist alles auf der Orgel machbar - ob es Sinn macht, erfordert eine Einzelfallentscheidung. In den offiziellen Orgelbüchern haben sich die Autoren bei den Sätzen nicht immer mir Ruhm bekleckert. Einigen Erzeugnissen hört und sieht man deutlich an, dass die Verfasser keine Lust hatten ...

LG
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
03.03.2013 18:32
avatar  ( gelöscht )
#41 RE: Das neue Gotteslob 2013
Gast
( gelöscht )

Zitat von Wichernkantor
…Allerdings wünscht sich fast jeder Jahrgang auch mein "Lieblingslied": "Laudato si" (*würg*) ...


Ja, die "Lauda Tussi" geht immer bei Jugendlichen. — Leider.


 Antworten

 Beitrag melden
03.03.2013 19:49
#42 RE: Das neue Gotteslob 2013
cl
Allwissendes Orakel

Zitat von Gemshorn
NGL spiele ich generell nicht.
... Alles was akkordbebuchstabt ist, wird aus dem Zuständigkeitsbereich des Organisten herausfallen.



Liebes Gemshorn,
ob das Eis hier in Deutschland denn trägt?
Die für Köln bischöflich appobierten NGL-Sammlungen, wie "Kommt und singt" und "Unterwegs mit eigenem Orgelbuch" werden wohl kaum aus dem Gebrauch genommen. In vielen Kirchenbänken liegen diese Bände an jedem Platz gleichberechtigt mit dem GL. Von einigen Pfarrern und Kaplänen würdest Du sicherlich gefragt werden, ob Sie nicht am C-Kurs teilnehmen wollen, dann könnten Sie so etwas sicher auch bald spielen...
NGL - generell abzulehnen, wäre hier in Köln und drum herum schwierig - da liefest Du glatt Gefahr, kath. arbeitslos zu werden.
Evangelisch siehts hier ähnlich aus. Je nach PastorIn schrubbst Du dann Sachen wie (Du hast uns deine Welt geschenkt EG 676) erinnert irgendwie an "Old Mc Donald had a Farm", oder (Im Lande der Knechtschaft EG 680) - mit 6 Zeilen La-la - Text. Man kann das wirklich schön machen (hab dafür mal an einer Ott-Orgel den Tremulanten Richtung Leslie frisiert und dann triomäßig mit Kinoorgelsound begleitet. Die Gemeinde machte dann sogar die Tempiwechsel richtig gut mit...).
Die m.W. 4 kölner - kath. Kirchen, die absolut kein NGL praktizieren, erwarten, daß Du die gesamte Messe (Proprium und Ordinarium) gregorianischen Choral nach dem Graduale Romanum begleitest und ggf. darüber improvisierst. Falls keine Schola da ist, mußt Du sämtliche Vorsängerteile auch noch selbst singen. Wenns ganz hart (für Dich) wird in zwei Kirchen sogar im alten Ritus. Wenn Du Glück hast, gibt es dort (sehr selten) ein Schlußlied wie "Über die Berge schallts" oder "Glorwürd´ge Königin".... Das wars dort dann aber auch an deutschen Liedern innerhalb der Messfeier .

Zum GL gab es auch eine komplette "bebuchstabte" Ausgabe namens Gitarrenspiel zum Gotteslob. Für das EG gibt es sie auch. Warum sollte das neue GL die Chance denn nicht nutzen. Es zwingt ja niemand zum Gebrauch der Buchstaben. Im Notfall können sie dennoch für unterschiedlichste Anwendungszwecke sehr hilfreich sein.

Liebe Grüße vom Clemens

 Antworten

 Beitrag melden
03.03.2013 20:21
#43 RE: Das neue Gotteslob 2013
avatar
Administrator

Lieber Clemens,
in dem Moment, wo mich ein Pfarrer oder sonstwer dazu zwingt, etwas gegen meine Überzeugung zu spielen, kündige ich meine Dienste natürlich auf.


Gloria Concerto 234 DLX

 Antworten

 Beitrag melden
04.03.2013 15:27
avatar  ( gelöscht )
#44 RE: Das neue Gotteslob 2013
Gast
( gelöscht )

Zitat von Gemshorn
Wems in grau nicht gefällt: http://www.mein-gotteslob.de/ausgaben-neues-gotteslob/


Wenn man auf so ein Buch klickt, kann man lesen:

Zitat
http://www.vivat.de/shop/glaubenswelt/spiritualitaet/gotteslob/gotteslob-standard-ausgabe-18762.html

Auslieferung erfolgt ab Oktober.
Aktion »altes Gotteslob gratis«: Benötigen Sie noch ein altes Gotteslob zum Verschenken? Bei Vorbestellung des neuen Gotteslob können Sie ein altes Exemplar gratis dazu bekommen. Mehr zur Aktion... vollständige Beschreibung




 Antworten

 Beitrag melden
06.03.2013 18:49
#45 RE: Das neue Gotteslob 2013
avatar
Administrator

Gleich noch eine Beobachtung:
Ich habe die Inhalte der Regionalanhänge von Freiburg, Hamburg/Hildesheim/Osnabrück und Österreich gesehen. Damit sind relativ große Regionen abgedeckt. Sämtliche der genannten Anhänge enthalten 'Sag Ja zu mir' (derzeit noch GL 165). Gleicher Befund für Bonhoeffers 'Von guten Mächten'. Im Stammteil die relativ einfallslose Melodie von Grahl, in den Regionalteilen regelmäßig die Fassung von Fietz. Warum schafften es beide Lieder nicht in den Stammteil? [sad]

Die Aktion 'Monatslied' läuft auch wie am Schnürchen; heute ist bereits der 6. März und es steht immer noch das Februarlied auf den betreffenden Homepages.


Gloria Concerto 234 DLX

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!