Noten im Unterricht

  • Seite 1 von 2
28.06.2012 11:01
avatar  Erik ( gelöscht )
#1 RE: Noten im Unterricht
Er
Erik ( gelöscht )

Hallo

Habe selber erst seit 1.5 Jahr Unterricht und befasse mich am Moment hauptsächlich mit der Kaller-Orgelschule und einer Trio-Schule. Muss aber ehrlich sagen, dass diese beide Werken meistens eher Pflicht als "Genuss" sind.
Freue mich deshalb immer über "einfachere" aber schöne und wirkungsvolle Stücke.

Möchte das Thema eröffnen mit eine eleganten Gavotte von Matthew Camidge. Diese hat mir sehr gefallen. Würde mich freuen, wenn sich weitere beteiligen mit einfacherer Musik, welcher Spaß gemacht hat zum Studieren.

Gruss,
Erik

Dateianhänge
  • f6t679p8278n219.pdf

Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!

 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2012 16:32
avatar  Copula ( gelöscht )
#2 RE: Noten im Unterricht
Co
Copula ( gelöscht )

Hallo Erik,
dürfen die Stücke auch mit Pedal sein?
Was mir dann einfällt, sind die 4 Praeludien von J.L. Krebs und die Acht kleinen Praeludien und Fugen, welche Bach zugeschrieben werden.
Manualiter Literatur fällt mir auf Anhieb leider nichts ein. Aber bestimmt hat noch jemand anders Ideen.


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2012 17:19
avatar  Erik ( gelöscht )
#3 RE: Noten im Unterricht
Er
Erik ( gelöscht )

Hallo Copula

Danke für deine Vorschläge, die sind aber glaube ich noch eine Nummer "zu gross" für mich.
Dürfen aber sicher auch mit Pedal sein.
Am Moment beschäftige ich mich mit diesem Trio:
http://www.johannus.com/de/nieuws/einen-...itrag-mai-2011/
Dafür brauche ich schon mehrere Wochen....

Gruss,
Erik


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2012 18:37
avatar  Anonymous ( gelöscht )
#4 RE: Noten im Unterricht
An
Anonymous ( gelöscht )

Ich hatte schon früher mal auf die "neue" Reihe aus Oxford herausgegeben von Anne Marsden Thomas hingewiesen.

Je drei Bände manualiter bzw. mit Pedal in zunehmender Schwierigkeit leicht, mittel, schwieriger. Band 1 mit Pedal ist gut für Leute mit etwas Spielerfahrung zu machen. Anfänger müssen sicherlich auch die Stücke üben.

http://www.notenbuch.de/oxford-service-m...9-337266-5.html

Die Stücke sind mehrheitlich positiv gestimmt und mit Registrierandeutungen. Mir gefielen sie spätestens auf den Zweiten Blick.

Laurie


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2012 20:53
avatar  Erik ( gelöscht )
#5 RE: Noten im Unterricht
Er
Erik ( gelöscht )

Hallo Laurie

Danke für den Tipp.
Finde es immer schade, dass es keine Hörbeispiele gibt...
Sehr schwierig, sich so über Internet zu entscheiden für die Notenbände.


Gruss,
Erik


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2012 21:06
avatar  Ebi ( gelöscht )
#6 RE: Noten im Unterricht
Eb
Ebi ( gelöscht )

Zitat von Erik
....
Möchte das Thema eröffnen mit eine eleganten Gavotte von Matthew Camidge. Diese hat mir sehr gefallen.
.....


Hallo Erik,
die Gavotte klingt wirklich schön und sie lässt sich wirkungsvoll auf zwei Manualen spielen.
Beim Einstudieren solltest du ein paar (in der pdf-Datei) falsch gesetzte Noten korrigieren; es handelt immer um den gleichen kleinen Fehler: in den Takten 29, 33, 41 und 45 ist anstelle des falsch abgedruckten f richtigerweise ein fis in der linken Hand zu spielen....

Es ist dir sicher schon aufgefallen.....

Ein weiteres wirkungsvolles Stück ist beispielsweise das Adagio & Allegro in G von William Walond (1725 - 1770)

Viel Spass und.....


 Antworten

 Beitrag melden
28.06.2012 21:35
avatar  Erik ( gelöscht )
#7 RE: Noten im Unterricht
Er
Erik ( gelöscht )

Hallo Ebi

Danke für die Hinweis. Jetzt war es mich auch aufgefallen, dass es noch ein Vorzeichen für die linke Hand hat. Habe dies jetzt entfernt und jetzt kommt das Vorzeichen wieder (wie erwartet) für die einzelnen Noten.
War mein erster Versuch mit Lilypond um mein kaffeebeschäDigtes Original zu ersetzen. [sad]


Gruss,
Erik

Dateianhänge
  • f6t679p8294n220.pdf

Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!

 Antworten

 Beitrag melden
29.06.2012 10:38
avatar  Regal
#8 RE: Noten im Unterricht
Re

Hallo Erik,

ähnliche Stücke wie das gezeigte von Camidge gibt es in der folgenden Serie:

Old english Organ music for Manuals (Trevor) (6 Bände), Oxford University Press
Notenbeispiel hier:
http://www.bodensee-musikversand.de/prod...ducts_id=110941

Aus diesen Bänden spiele ich immer wieder gerne. Stücke wie das Notenbeispiel von Keeble spiele ich meistens zur Kommunionausteilung.

Werde auch mal ein paar Beispiele einstellen. Muß dazu aber erst mal das Notensatzprogramm anwerfen, denn Scans von Originalen aus Notenbüchern sind hier sicher unerwünscht.

Gruß,
Regal


 Antworten

 Beitrag melden
29.06.2012 10:42
#9 RE: Noten im Unterricht
avatar
Administrator

Zitat von Regal
Werde auch mal ein paar Beispiele einstellen. Muß dazu aber erst mal das Notensatzprogramm anwerfen, denn Scans von Originalen aus Notenbüchern sind hier sicher unerwünscht.


Bitte in jedem Fall die Rechtslage beachten!


Gloria Concerto 234 Trend DLX

 Antworten

 Beitrag melden
29.06.2012 11:57
#10 RE: Noten im Unterricht
avatar
Moderator

Leute, Leute,

VORSICHT!! VORSICHT!!

Auf keinen Fall nicht autorisierte Druckvorlagen (auch keine Probeseiten von Verlagen) einstellen oder verlinken. Das Urheberrecht ist ein Minenfeld - mit Ladungen, die in mehreren Etagen verlegt sind.
Da geht es schnell um Streitwerte in Höhe eines normalen Jahresbruttogehaltes.

FG
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
29.06.2012 13:10
#11 RE: Noten im Unterricht
avatar
Moderator

Fast hätte ich's vergessen, lieber Erik,

schau doch mal bei http://www.imslp.org vorbei.
Unter "Besetzung" einfach mal "Orgel" aufrufen. Da findest Du Unmengen an Material, das Du (zum größten Teil) ohne Angst vor dem Staatsanwalt downloaden darfst. Das ist inzwischen ein Riesenfundus und das Durchforsten macht Arbeit. Aber was für Dich passt, kannst Du wohl am besten entscheiden.

FG
Michael


 Antworten

 Beitrag melden
29.06.2012 13:37
avatar  Regal
#12 RE: Noten im Unterricht
Re

IMLSP ist sehr zu empfehlen.

Dort findet man z.B. Präludien und Fugen von Vincent Lübeck wie z.B die in F-Dur anbei, deren Schwierigkeitsgrad nicht allzu hoch ist.
Spiele ich immer wieder gerne...

Dateianhänge
  • f6t679p8316n221.pdf

Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!

 Antworten

 Beitrag melden
29.06.2012 13:45
avatar  Terzglockenton ( gelöscht )
#13 RE: Noten im Unterricht
Te
Terzglockenton ( gelöscht )

Was immer sehr schön zu spieln und anzuhören ist:
John Stanley: Voluntaries gibts auch bei IMSLP


 Antworten

 Beitrag melden
29.06.2012 14:10
avatar  Erik ( gelöscht )
#14 RE: Noten im Unterricht
Er
Erik ( gelöscht )

Vielen Dank für die viele Anregungen.
Ich habe schon viel herumgeschaut, aber für Anfänger ist es halt nicht so einfach,geeignete Stücke zu finden. Da fehlt einfach die Erfahrung, die Musik "lesen" zu können.

Gibt es noch weitere Anfänger im Forum? Woran seid Ihr im Moment?

Gruss
Erik


 Antworten

 Beitrag melden
30.06.2012 12:47
avatar  Tastenheini ( gelöscht )
#15 RE: Noten im Unterricht
Ta
Tastenheini ( gelöscht )

Noten, die auch noch empfehlenswert sind (und auch (aber nicht nur!) für den Unterricht konzipiert sind):

Hans-Peter Braun: Orgel spielen mit Hand und Fuß (Strube Verlag)

Die Reihe ist nach 6 Schwierigkeitsgraden geordnet - von sehr leicht bis mittelschwer.

Insgesamt sind es 14 Bände, die sich wie folgt aufteilen:
Heft 1-4: Freie Stücke manualiter (Heft 1: 1-2, Heft 2: 3, Heft 3: 4-5, Heft 4: 6)
Heft 5-10: Freie Stücke pedaliter
Heft 11: Liedbearbeitungen manualiter (1-6)
Heft 12-13: Liedbearbeitungen pedaliter (Heft 12: 1-4, Heft 13: 5-6)
Heft 14: Register (Inhaltsverzeichnis, Komponisten-Verzeichnis, Verzeichnis der Liedbearbeitungen nach EG-Nummern)

Genauere Details findest du sicher auf der Seite von Strube.


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!