Alte Weihnachtslieder neu

20.12.2010 21:24 (zuletzt bearbeitet: 22.03.2019 07:01)
#1 Alte Weihnachtslieder neu
avatar
Administrator

Wers noch nicht kennt:

Es kommt ein Schiff geladen

Nun komm, der Heiden Heiland

Fantastische Arrangements, wie ich finde!
Hier gibt es mehr davon...


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2010 10:42 (zuletzt bearbeitet: 22.03.2019 07:01)
avatar  Tabernakelwanze ( gelöscht )
#2 RE: Alte Weihnachtslieder neu
Ta
Tabernakelwanze ( gelöscht )

Man muss et mögen mögen, ich mags nicht.
Choräle sind halt keine Schlager, und wenn Schlagerstimmchen sich daran versuchen kann es nix werden. Mögen die Arrangements auch nicht so übel sein, die musikalische Wiedergabe ist suboptimal. Besonders die Aussprache. So höre ich vom Chor z. B. "Nu omm de Heidehen Heilan".



Ob Jazz, op Pop zu alten Sachen,
oft wirkt es albern und sehr flach.
Ich werde sowas niemals machen,
und halte fest am ollen Bach.

Einst musste Dowland ziemlich leiden,
als Sting ihm grob Gewalt antat.
Ich hörte es und wollt fast scheiden,
ob dieser großen Missetat.

Drum, Schuster, bleib bei deinen Leisten,
das Wort, das möge fest bestehn.
denn scheitern müssen oft die meisten,
an dem, von dem sie nichts verstehn.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2010 12:08
avatar  pvh
#3 RE: Alte Weihnachtslieder neu
pv
pvh

Hallo,

grundsätzlich stelle ich mir auch die Frage, ob man ein altes Lied so stilistisch völlig verändern muss, vor allem wenn der Text auch noch der alte beibt. Wieso dann nicht einfach neues texten und komponieren. (Obwohl mir die alten "Rockin' bach dimensions" schon immer sehr gut gefallen haben)

Andererseits kann man ja auch mal einen Spass machen und ein Coralvorspiel so spielen, wie es eine mexicanische Mariachi-Truppe darbieten würde:
https://www.youtube.com/watch?v=o6DciUX7wRU
(Achtung: die Registrierung des Kollegen gefällt mir gar nicht, das müsste mehr nach Blech und Trompeten klingen, scharfe Streicher sind natürlich auch OK, nicht so nach Flöten, und der Bass (Tuba?) kommt nicht raus!)
Por esos que hablan o entenden un poquito Espagnol:
http://es.wikipedia.org/wiki/Huapango

Beste Grüße von der Waterkant
Christoph P.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2010 17:08
avatar  PeterW
#4 RE: Alte Weihnachtslieder neu
avatar
+ 12.1.2018

Na ja, kann man machen, muß man aber nicht, dann aber ohne mich.
Oder um deutlicher zu werden: Die zeitgeschmäcklerische Anbiederung an ein immer stärker verflacht musikalisch gebildetes Publikum geschieht m. E. eher wegen Besetzung einer selbstgeschaffenen "Marktlücke". Gleichzeitig bestätigt sie die Verflachung.
Ich könnte zu den einzelnen Liedern einiges schreiben, lasse es aber lieber. Darin kämen die Stichworte "Schnulze" und "Psychodelik" nicht nur einmal vor.
Sorry, ich sitze hier und kann nicht anders.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2010 20:52
#5 RE: Alte Weihnachtslieder neu
avatar
Administrator

Interessantes Echo.
Mir gefallen die Arrangements sehr, besonders "Es kommt ein Schiff geladen" hat für mich eine emotionale Wucht, die mich den Geist des Liedes in ungekannter Weise spüren lässt.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2010 21:58
avatar  Anonymous ( gelöscht )
#6 RE: Alte Weihnachtslieder neu
An
Anonymous ( gelöscht )

Geschmäcker sind verschieden. Ich war vor einigen Tagen auf "Es kommt ein Schiff" gestoßen und fand es interessant. Hab durch Deinen Link angeregt auch noch in andere Videos reingehört und mir gefielen einige wiederum nicht.

Nachdem mir beim Adventskonzert eines Chors, den ich begleitet habe, die Leute reihenweise gedankt haben, dass ich "mal nicht den üblichen Bach" gespielt habe und schlicht völlig aus dem Häuschen waren, wie überraschend toll ihre P-Orgel (II/17) klingen konnte, weiss ich aber auch, dass bei vielen Menschen eine große Sehnsucht da ist nach einem Orgelklang, mit dem sie etwas anfangen können.

Mit Grausen denke ich dieser Tage wieder an die Beerdigungsmusik in der Christmette vor einigen Jahren. Ein atonales Rummäandern durch komplexe Akkorde mit einem Gedackt beim Eingang und Ausgang ohne jeglichen weihnachtlichen Anklang ohne jede nachvollziehbare (!) Harmonie und vor allem ohne Freude. Ich wäre am liebsten auf die Empore und hätte den Organisten von der Bank geschoben. Am Karfreitag hätte ich diese Musik vielleicht angemessen empfunden...

Für die, die es mögen, hier noch eine etwas andere Stilrichtung von Michael Schütz, der auch einen Orgelband mit Pop-Stücken herausgegeben hat, von denen viele auch auf YouTube zu finden sind.

https://www.youtube.com/watch?v=NaJyTEL-KXQ

In diesem Sinne schöne Festtage (hier fehlt mir ein Weihnachtsmann-Smiley, das Gemshorn bitte noch einfügt. Danke [wink] )

Laurie


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2010 22:06
#7 RE: Alte Weihnachtslieder neu
avatar
Administrator

Gemshorn fügt keine Smileys mehr ein.
Für alle Sonderwünsche gibt es riiiiesige Smileydatenbanken im Internet, wo man sich völlig legal bedienen kann.

In diesem Sinne: Vorweihnachtliche Grüße!


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2010 22:45
avatar  PeterW
#8 RE: Alte Weihnachtslieder neu
avatar
+ 12.1.2018

Zitat von Laurie Phelps
... bei vielen Menschen eine große Sehnsucht da ist nach einem Orgelklang, mit dem sie etwas anfangen können.

Genau! Und dann begeben wir uns noch aufs Niveau darunter, damit wir sie besser unterhaken und "abholen" können.

Wenn schon fetzig, dann aber richtig, z. B. mit Ulrich Nehls (einfach mal auf http://icking-music-archive.org/ByComposer/ suchen).


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2010 22:51 (zuletzt bearbeitet: 22.03.2019 07:00)
#9 RE: Alte Weihnachtslieder neu
avatar
Administrator

Als niveaulos kann ich die Musik aus dem Eingangsposting keinesfalls beschreiben. Ich kenne weit und breit keinen Chor, der eine rhythmisch, emotionell und von der verlangten Präzision derart herausfordernde Musik auch nur ansatzweise darstellen könnte.
Mir gefallen auch nicht alle Stücke gleich gut, aber das beladene Schiff hat bei mir voll eingeschlagen und viel Zustimmung hervorgerufen.
Ich weiß schon: Diskussionen über Geschmack sind eigentlich müßig — aber sie machen auch ein wenig Spaß.


 Antworten

 Beitrag melden
21.12.2010 23:08
avatar  Anonymous ( gelöscht )
#10 RE: Alte Weihnachtslieder neu
An
Anonymous ( gelöscht )

@Gemshorn: auf eine Antwort von Dir kann man sich hier doch absolut verlassen. Und du hast für meine Zwinkerer gleich noch ne rote Mütze mitgeliefert. Na also. Danke!

Laurie (der gar nicht so genau weiss, was eine Datenbank ist)


 Antworten

 Beitrag melden
22.12.2010 08:50
avatar  PeterW
#11 RE: Alte Weihnachtslieder neu
avatar
+ 12.1.2018

Zitat von Gemshorn
Als niveaulos kann ich die Musik aus dem Eingangsposting keinesfalls beschreiben.

Ich schrieb auch nicht von "niveaulos" (was es nicht gibt, weil ein Absolut-NULL auch ein Niveau wäre). Auch technische Anforderungen an die Sänger sollen hier keine Rolle spielen, ebenso die Geschmacksfrage im engeren Sinne nicht. Worum es geht, ist das kranke Stilempfinden. Leider läßt sich dieses so schwer vermitteln.
Wenn ich von "zeitgeschmäcklerische Anbiederung" schrieb, hätte es ebenso gut und vielleicht besser "zeitgeistige Anbiederung" heißen können, nämlich: ganz klar auf einen populären Markt abzielend. DSDS ist eben auch ein großer populärer Markt... Die traditionellen Weihnachtsweisen ein wenig mit "let's go to swing" aufzupeppen, wird weit weniger Bestand haben als diese Lieder inmitten ihrer Schlichtheit selbst. Auch Weihnachten werden diese Interpretationen den Menschen nicht näherbringen. Notfalls eigenen sie sich für Kaufhäuser.
Und wenn jetzt jemand in diesem Zusammenhang auf Jacques Loussier verweist: Daß das eine völlig andere Baustelle auf einer eigenen schöpferischen Ebene sein dürfte, sollte klar sein, weil diese Jazz-Interpretationen mit Recht im Sinne von Variationen aufgefaßt werden müssen.
Um nicht mißverstanden zu werden: Ich mag Swing sehr. Aber eben nicht als ein solch hybrides Surrogat.


 Antworten

 Beitrag melden
22.12.2010 19:07 (zuletzt bearbeitet: 22.03.2019 07:00)
#12 RE: Alte Weihnachtslieder neu
avatar
Administrator

Ich sehe das deutlich entspannter.
Es soll schon mal einen bemerkenswerten Theologen gegeben haben, der keine Scheu hatte, sein Weihnachtsgedicht auf die Melodie eines dazumals bekannten Saufliedes singen zu lassen.
Da sehe ich hier weit weniger Aufregendes.
Und was die Kaufhäuser betrifft: Dort wirst du ernste Stücke wie "Nun komm der Heiden Heiland" niemals hören... Mir fällt dazu spontan auch die regelmäßig (alle Jahre wieder?) aufkommende Diskussion um die Liturgiefähigkeit von "Stille Nacht" ein; in dem Moment, wo wir dieses Lied aus unseren Kirchen verbannen, werden sich die Kaufhäuser gnädig seiner annehmen. Sie tun es ja jetzt schon.
Warum nur sind die "Kinder dieser Welt" immer klüger als die "Kinder des Lichts"? *grübel*


 Antworten

 Beitrag melden
22.12.2010 19:39 (zuletzt bearbeitet: 22.03.2019 07:00)
avatar  Anonymous ( gelöscht )
#13 RE: Alte Weihnachtslieder neu
An
Anonymous ( gelöscht )

Also "Stille Nacht" kann man auf der Orgel sicher auch spielen - passend zum Weihnachtsshopping und in allen gewünschten Stilrichtungen.

https://www.youtube.com/watch?v=zJMHIqNFYXQ

Weitere Videos werden seitlich angeboten, inclusive einem Interview mit dem Organisten.

Laurie


 Antworten

 Beitrag melden
22.12.2010 19:58 (zuletzt bearbeitet: 22.03.2019 07:00)
#14 RE: Alte Weihnachtslieder neu
avatar
Administrator

Einkaufen bei Orgelklängen...
Ich glaube, ich wüsste dabei gar nicht, wie mir geschieht...


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!