Johannus American Classic 770

  • Seite 1 von 2
28.05.2013 12:36
#1 RE: Johannus American Classic 770
avatar
Administrator

Wie gefällt euch die: http://www.johannus.com/en-us/


Gloria Concerto 234 Trend DLX

 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2013 15:57
avatar  ( gelöscht )
#2 RE: Johannus American Classic 770
Gast
( gelöscht )

Bei dieser DO scheint es sich um das absolute Top Model von Johannus zu handeln ! Ein wunderschönes Teil und die Disposition liest sich ja wie ein Märchenbuch. Welche Orgel hat schon einen 64‘ ?! Hauptsache die Lautsprechermembranen zerfetzt es nicht bei dessen Wiedergabe. Putz: Was mag so eine Orgel wohl kosten ??


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2013 18:16
avatar  Romanus ( gelöscht )
#3 RE: Johannus American Classic 770
Ro
Romanus ( gelöscht )

Finde ich zu protzig,zu amerikanisch,erinnert mich an einen Cadillac aus den frühen 80er-Jahren,der in keinen normalen Parkplatz passt und für den man speziell breite Straßen braucht.
Für jemanden wie mich,der klanglich v.a. auf süDdeutsch-österreichischen Spätbarock und deutsche Romantik steht,ist das mit Sicherheit das falsche Instrument.

Wer braucht schon daheim einen 64´ ? Damit bringt man nur sämtliches Inventar zum Scheppern,wenn nicht zum Bersten.

Und dieses Hörbeispiel nervt einfach nur. :S Wer hat das ausgesucht ? Da will wohl jemand potentielle Kunden abschrecken ?!
Was ich besonders penetrant finde: Wenn das nervige Stück endlich aus ist,gehts gleich wieder von vorne los,ich sehe hier nicht mal einen Player zum Abschalten,da hilft nur ganz schnell Fenster zuklicken ! Putz:

Außerdem habe ich nach mittlerweile 4 Johannüssen einiges an Johannus (u.a. die im Wiener Raum mangelhafte servicetechnische Versorgung,z.b. monatelange Wartezeit auf eine Ersatz-Stimmenkarte und die einst elitäre Klangqualität ist heute auch nicht mehr das,was sie mal war) so satt,daß ich beim nächsten Mal einer anderen Marke den Vorzug geben will.

Quantität ist nicht gleich Qualität,eine Ahlborn Organum III mit Holztasten und Pfeifen-Abstrahlsystem würde mir schon absolut reichen,bin ja bescheiden ! [wink]


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2013 18:36
avatar  Tabernakelwanze ( gelöscht )
#4 RE: Johannus American Classic 770
Ta
Tabernakelwanze ( gelöscht )

Ein Instrument so zu zerreißen, ohne es je live gehört oder gespielt zu haben, kann wahrscheinlich nur ein Organist-Komponist-Notensetzer-Arrangeur etc. etc. etc. etc. fertig bringen.

Hier kann man zwar keine Organum III hören, sondern nur eine Monarke, aber immerhin an einem höchstprominenten Ort: http://www.johannus.com/en-us/nieuws/new...ondheim-norway/


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2013 18:44
avatar  Romanus ( gelöscht )
#5 RE: Johannus American Classic 770
Ro
Romanus ( gelöscht )

Zitat von Tabernakelwanze
Ein Instrument so zu zerreißen, ohne es je live gehört oder gespielt zu haben, kann wahrscheinlich nur ein Organist-Komponist-Notensetzer-Arrangeur etc. etc. etc. etc. fertig bringen.


Ich hab´s doch gerade gehört (wenn auch nicht life) und das reicht mir.
Spielen,wozu ? Es paßt einfach nicht zu mir,weder optisch noch klanglich,das ist für mich eine Blickdiagnose. Putz:
Außerdem müßte ich dazu um die halbe Welt fahren,denn das Musikhaus Reisinger hat sowas garantiert nicht im Schauraum.
Für das Geld (gesetzt den Fall,ich hätte es) könnte ich mir vieles kaufen,was mir besser gefällt !


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2013 18:54
avatar  Tabernakelwanze ( gelöscht )
#6 RE: Johannus American Classic 770
Ta
Tabernakelwanze ( gelöscht )

Romanus fragte mich eben, ob ich Kircheninsekt ein Problem damit habe. Die Frage ist leider verschwunden, während ich antwortete:

Oh nein, überhaupt nicht! Im Gegenthum, ich bin so neidisch, weil ich diese Urteilsfähigkeit nicht besitze, ich muss doch tatsächlich immer noch selber an einem Instrument gesessen haben, bevor ich mir ein natürlich rein subjektives Urteil erlauben kann - kleiner Landorganist eben...da kann man nix machen.

PS. Sind wir doch mal ehrlich: Man braucht im Wohnzimmer auch keine 32-Füßer, so what?!


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2013 19:01
avatar  Romanus ( gelöscht )
#7 RE: Johannus American Classic 770
Ro
Romanus ( gelöscht )

Da hat wohl jemand seine Emotionen nicht ganz im Griff ?!
Ich glaube,du solltest mal deinen Blutdruck kontrollieren lassen.

Ich probiere Orgeln,die für mich in Frage kommen,aus,bevor ich sie mir kaufe,ich probiere überhaupt gern Orgeln aus,die mir gefallen,wenn ich Gelegenheit dazu habe,aber ich muß nicht nach Ede oder sonstwohin pilgern,um etwas auszuprobieren,das ich mir sicher nicht kaufe,wo ist das Problem für dich ?

Zur neckenden Anrede,die ich wieder gelöscht habe:
Du hast dir doch dein Forenpseudonym selbst gegeben,oder etwa nicht
Und da verträgst du nichtmal ein scherzhaftes Synonym,das ich außerdem wieder zurückgenommen habe ?


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2013 19:11
avatar  Tabernakelwanze ( gelöscht )
#8 RE: Johannus American Classic 770
Ta
Tabernakelwanze ( gelöscht )

Keine Sorge, ich bin die Ruhe selbst, Du must nicht schon wieder persönlich werden! Ich gönn Dir von Herzen alle Organums dieser Welt, ich bin ja auch von den Ahlbörnern angetan, und alles süDdeutsch-barocke gönn ich Dir noch mehr. Ist doch schön, das wir alle unsere Vorlieben haben. Ich hab es lieber norddeutsch-barock, mein persönliches non plus ultra.

Mit meinem Nicknamen kannst Du von mir aus machen was Du willst. Auch da habe ich so eine schöne Gelassenheit entwickelt...außerdem hast Du recht, er eignet sich natürlich ausgesprochen gut, um vom Thema abzuschweifen.


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2013 19:13
avatar  Copula ( gelöscht )
#9 RE: Johannus American Classic 770
Co
Copula ( gelöscht )

Die American Classic Series habe ich in Ede m.E. nicht gesehen.
Die Disposition halte ich für amerikanisch-übertrieben. Vielleicht liegt es auch an meinen Klang- und Dispositionsidealen. Aber sie sollte keine Wünsche offen lassen...
Respekt verdient der Terzian II im Hauptwerk.
Eine Terz(enmischung) sollte zum HW-Plenum ohne Coppeln hinzugezogen werden können.

Vielleicht liegt es daran, dass ich meine Brille gerade nicht auf habe, aber: hat jemand einen Preis gesehen? Das wäre schon interessant zu wissen. Ich vermute aber, dass der Monarke-ebenbürtig ist.

Nebenbei: Ich finde das Stück klasse. Ist das nicht EG98 "Korn das in der Erde"? So etwas kommt bei vielen Gemeinden an. Das sind mal eben nicht die üblichen Stücke aus den "100 festlichen Kadenzen für alle Anlässe" von Alois Pimpelhuber (an dieser Stelle möchte ich Wichernkantor grüßen Prost: ). Allerdings ist es eben eine typische Demo. Ich hätte gerne mal eine Aufnahme aus einer Kirche. Da klingen intonierte Johannüsse gantz anders. Habe ich jedenfalls gehört...


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2013 19:17
avatar  Tabernakelwanze ( gelöscht )
#10 RE: Johannus American Classic 770
Ta
Tabernakelwanze ( gelöscht )

Hast Du Dir die Monarke im Nidaros-Dom angehört? Erst fand ich es etwas spitz, als dann am Ende der c.f. einsetzte, völlig passend!


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2013 19:22
avatar  Copula ( gelöscht )
#11 RE: Johannus American Classic 770
Co
Copula ( gelöscht )

Ja, da sieht man doch, wie Johannus klingen kann.
Was ich mich frage: Ist das ein großes oder ein kleines Plenum? Ich würde auf einen kleines Rückpositiv-Plenum tippen. Das würde auch die Schärfe ein wenig erklären. Aber so klingt das Örgelchen schon ganz nett...
Jetzt möchte ich das ganze nur noch in historischer Stimmung (mod. Mitteltönig/Werckmeister II/III) hören. Dafuer:


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2013 19:29
avatar  Romanus ( gelöscht )
#12 RE: Johannus American Classic 770
Ro
Romanus ( gelöscht )

Mit dem Nidaros-Dom von Trondheim assoziiere ich v.a. die historische Wagner-Orgel von 1741 und die Steinmeyer-Orgel von 1930.

Von einer Monarke in diesem schönen Dom habe ich bis vor wenigen Sekunden noch gar nichts gewußt,aber wenn es ein Hörbeispiel gibt,höre ich es mir gern an,ich werde auch nicht darüber lästern,versprochen ! [wink]


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2013 19:39
#13 RE: Johannus American Classic 770
avatar
Administrator

Der Link zu einem Hörbeispiel wurde doch nur wenige Beiträge weiter oben gepostet...

Aber bitte: Hier nochmal der Direktlink: http://www.johannus.com/static/uploads/Trondheim.mp3


Gloria Concerto 234 Trend DLX

 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2013 20:34
avatar  Romanus ( gelöscht )
#14 RE: Johannus American Classic 770
Ro
Romanus ( gelöscht )

Das Hörbeispiel aus Trondheim gefällt mir sehr gut,ich finde das kleine Plenum nicht mal zu spitz oder scharf,das ist eine ganz normale Barockzimbel,Silbermann läßt grüßen !

Die dortige Monarke,die als provisorischer Ersatz für die große Steinmeyer-Orgel von 1930 installiert wurde,die bis 2014 restauriert wird,scheint mir in der Tat eine gute Interimslösung zu sein. Dafuer:


 Antworten

 Beitrag melden
28.05.2013 20:54
avatar  Tabernakelwanze ( gelöscht )
#15 RE: Johannus American Classic 770
Ta
Tabernakelwanze ( gelöscht )

@Copula

Ich denke auch, dass das ein kleines Positiv-Plenum sein könnte. Und Du hast natürlich recht, das ganze in einer alten Stimmung wäre noch feiner. Prost:


 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!